PROPOSICIONES  DISTRUBUTIVAS

© Justo Fernández López


Ver también bajo:

Concesivas:

egal, was/wer/wo/wie/wann ...

egal, ob ...

wer auch immer ... mag


 

Ob blond, ob schwarz, ob braun:

ich liebe alle Frauen.

[Spruch] 

El tono lo da la lengua,

ni más alto ni más bajo;

sólo acompáñate de ella.

[Antonio Machado (1875-1939):

Obras completas, Madrid: Austral, 1963, p. 204]

 


Deutsche Beispiele

 

[1]

Feiersinger ist ein sehr wertvoller Spieler, der universell einsetzbar ist, sowohl kämpfen kann, aber auch technische Qualitäten besitzt. Inter Mailand bleibt dennoch Favorit. Es ist doch ein Unterschied, ob ich vor 15.000 Zuschauern in Salzburg oder vor 85.000 Tifosi in San Siro spiele.

[2]

Wahrscheinlich war es die schlimmste Woche im Leben des Gerhard Berger. Hat ihn der Tod von Roland Ratzenberger schwer getroffen, so starb mit Ayrton Senna ein Stück seines Lebens.

[3]

Sigi Held lässt sich zum Thema Meistertitel keine wie immer gearteten Prognosen entlocken.

[4]

-Es heißt, Sie sprechen nicht gern über zwischenmenschliche Belange ...

 

-Ich rede nicht über Sex. Ob jemand homosexuell, lesbisch oder gar nichts ist, ist völlig egal. Amüsant ist ohnehin nur eine Mischung aus allem.

[5]

Ob die verspielten Blumen des Biedermeier oder die schattige Kühle der Romantik - bis heute blühen versteckte Refugien hinter den Mauern Wiens.

[6]

Die Gewinner der Volksabstimmung [EU-Beitritt] sind die Wählerinnen und Wähler. In zweiter Linie profitieren die Regierungsparteien. Alle Stimmen - egal, ob Ja oder Nein - haben verschiedene Schattierungen. Deshalb ist weder legitim, dass Haider die Nein-Stimmen für sich reklamiert, noch ist es ratsam, dass die Regierung die Ja-Stimmen okkupiert.

[7]

Ob Hauptschüler oder Gymnasiast - die 14jährige weisen alarmierende Wissenslücken auf.

[8]

Ich brauche meinen Bruder nicht. Weder um mich anzulehnen noch um Vorgaben zu erhalten. Dafür sind wir beide zu starke Persönlichkeiten.

[9]

Ich war immer EU-kritisch und wäre - egal wie die Partei-Linie ausgesehen hätte - nie von meiner Einstellung abgewichen.

[10]

Ob in der Wüste oder am heißen Großstadtpflaster: Gut verhüllt ist gut gekühlt.

[11]

Ob Familie oder Fußball. Alles, was ich bin, alles, was ich habe, alles, was ich kann, verdanke ich Gott.  [Barcelona-Stürmer Romario]

[12]

Unmittelbar nach dem Aufprall der ersten Teile des Trümmerkometen "Shoemaker-Levy 9" am Jupiter tauchte ein riesiger Gasball in Erdgröße am Horizont des Planeten auf. Dramatische Ereignisse, die sowohl von der Erde aus, aber auch durch Bilder des Weltraumteleskops "Hubble" sichtbar waren.

[13]

Ich lasse mich nicht für dumm verkaufen. Bei meinem Spitalsaufenthalt kürzlich habe ich viel Zeit zum Lesen gehabt. Und ein Buch entdeckt, das jeder Konsument, ob jung oder alt, lesen sollte.

[14]

Ob Tomaten oder Paprika: Alles, was hohl ist, kann auch gefüllt werden.

[15]

UNO überlegt Abzug von Balkan: Egal, ob Frieden oder nicht.

[16]

Egon Coordes, der Mann aus dem Norden, machte den Austrianern wiederholt verständlich, dass für ihn weder alt noch jung zählt. dass für ihn alle Spieler bei Null beginnen - egal, wie oft sie schon im Team waren oder welche Leistungen sie für Austria in der Vergangenheit erbracht haben.

[17]

Entweder sind wir besonders betroffen oder besonders sensibilisiert und deshalb besonders wachsam.

[18]

Ob einer in der Freizeit Golf spielt oder in der Privatpraxis ist, ist seine Sache.

[19]

Dipl. Ing. W. L. wurde wegen eines "Gutachtens", in dem er die "Unmöglichkeit" der Massenvernichtung in Auschwitz "nachgewissen" hatte, wurde angeklagt. Aber der Staatsanwalt hat das Verfahren gegen ihn eingestellt, weil dieser ja nur "seine wissenschaftliche Gesinnung" habe walten lassen. Welche Rechts-Gesinnung, wissenschaftlich oder sonst wie steht hinter dieser famosen Begründung?

[20]

Ob Hund oder Katz', ob Meerschweinchen, Goldfisch oder Kanarienvogel - die Österreicher sind in Tiere vernarrt. Fast die Hälfte aller Haushalte beherbergt mindestens einen animalischen Genossen.

[21]

Das sind Probleme aus der Zeit des Ex-Finanzchefs Klaus Mair, aus der Zeit, als Geld noch keine Rolle spielte - egal woher er kam.

[22]

Keine einzige Sendung im ORF, die nicht von schlechter Musik begleitet wird - egal ob bei „Universum“ oder anderen Kulturfilmen.

[23]

„Manchmal spielt man wie ein Held, manchmal wie ein Arschloch“, stellte Agassi resignierend fest und entschuldigte sich gleich für seine rüde Ausdrucksweise.

[24]

Alles Leben auf  Erden folgt den Rhythmen des Universums - ob es nun der Zyklus der Gezeiten ist, die vom Mond verursacht werden, oder der Zyklus von Tag/Nacht und der Jahreskreis, die sich durch die Rotation unseres Planeten ergeben.

[25]

Das Internet ist für alle da. Egal, ob Sie mit einem PC, einem Mac, einem Amiga oder einem Unix-Rechner arbeiten, das Internet ist für Sie erreichbar.

[26]

Ebenfalls rosig sind die Zukunftsaussichten für Elektromechaniker, egal ob im Starkstrombereich oder Schwachstrombereich.

[27]

Walter Matthau - 73 Jahre, weder weise noch greise oder leise, das Haar noch immer dunkelbraun.

[28]

Jeder, der bereit ist, in der Kirch zu dienen, sollte diese Möglichkeit auch erhalten. Egal ob Mann oder Frau, ob Bub oder Mädchen.

[29]

Es ist eine Glaubensfrage. Erstens, ob man überhaupt sein Glück im kleinen Lotto versucht. Zweitens, ob man dabei die Geburtstage seiner Lieben setzt. Drittens, ob man lieben im „Traumbüchl“ nachschaut - und daran glaubt, dass sich Träume in bare Münze verwandeln lassen. Eine Auswahl von A bis Z.

[30]

Wien: Ruhiger Wechsel. Am ruhigsten werden die Weichen in Wien gestellt. Da sowohl Bürgermeister Zilk als auch Parteichef  Mayr bald aus ihren Ämtern scheiden, klären sich die Fronten.

[31]

Ein Auftritt bei einer Musical-Show ist Kunst, egal ob im Theater, im Saal oder auf einer Seebühne. Sängerinnen und Sänger interpretieren Text und Musik. Allesamt sind Künstler -egal wo sie auftreten, in Oper oder nicht.

[32]

Die psychoanalytische Theorie versucht Halt zu suchen bei einer vorgegebenen Identität, mag diese das Ich, das Selbst oder gar die Persönlichkeit genannt werden.

[33]

Er gehört zu den Männern, die eine Frau nie wirklich glücklich machen können, sei es im Sexuellen, sei es im alltäglichen Leben.

[34]

Überall, ob in Deutschland, Frankreich oder Spanier, die Arbeitslosigkeit ist sehr hoch.

[35]

Das neue Carrera Cabrio kostet gleich viel wie das Vorgängermodell, ist aber stärker, noch besser und diesmal wirklich das letzte seiner Art.


 

Spanische Beispiele

 

[1]

El animal - sea el hombre pescador o el escualo voraz que da con un banco de sardinas - no tienen más que abrir la boca  echar la red para hartarse de embaular peces.  [Ortega]

[2]

Se lo digo yo. Ni religión, ni marxismo, ni gaitas, para "opio del pueblo": EL OPIO.

[3]

Hasta 1850, el cantaor gitano cantaba por la comida y la „convidá“ en fiestas, bodas y bautizos. Pasaba largas temporadas ya en un pueblo, ya en otro. Aún no se había profesionalizado.

[4]

Sus amigas y conocidas me mandaban los abanicos, ora por mediación, ora directamente, con un billetito recomendándose a mi galantería.

[5]

El flamenco es un cante híbrido, esto es, gitano-andaluz. Sus límites están comprendidos entre el gitano puro y el canto genuinamente andaluz. Pero ni es gitano puro ni exclusivamente andaluz. De la mezcla delcanto popular andaluz y el canto gitano puro nace el cante flamenco. 

[6]

Quién más, quién menos, todos estaban muy preocupados por la situación de los familiares que habían dejado en su país al estallar la guerra.

[7]

Sócrates es el primer ateniense que en la forma más pública aparecerá ocupándose con las nuevas ideas, fuese para exponerlas o para criticarlas.

[8]

No se habla en España de 1898, sino del 98 por antonomasia. Es decir, «ya porque es la que con más frecuencia se aplica, ya porque es la más importante entre las cosas a que es aplicable». El año 1898 fue, como en la historia de desastres, cumbre y caída. Pero el año 1898 no empezó realmente en 1898, sino en 1895.

[9]

Sea porque pretendan constituirse en eje de una nueva "mayoría plural", según la fórmula acuñada en Francia; sea por la necesidad de salir de una dura etapa de asedio político-mediático y aislamiento social; o porque crean que la primera y más urgente causa común de la izquierda consiste en construir un frente de rechazo capaz de desalojar al PP del Gobierno, los socialistas han emprendido una búsqueda afanosa de aliados para las próximas competiciones electorales. Incorporar a esa personalidad llamada independiente que denuncia la política de partidos excepto cuando uno le ofrece un puesto relevante; pactar con ese otro tipo de político que justifica mantener abierta su pequeña tienda por el horror a abrir un mostrador en el gran almacén; o, en fin, renovar los contactos con el rival histórico y más correoso: nada parece arredrar al PSOE en esta nueva etapa que clausura definitivamente uno de los supuestos básicos de la inconmovible estrategia de Felipe González: que, en España, los socialistas tienen que llegar solos al Gobierno; que no valen los pactos a la italiana, por la derecha, ni los programas comunes a la francesa, por la izquierda.

 


 

Proverbios y refranes

 

Al que tiene mujer hermosa, o castillo en frontera, o viña en carrera nunca le falta guerra.

 

El que llega tarde ni oye misa ni come carne.

 

Wer nicht kommt zu rechten Zeit, der muss sehen was übrig bleibt. /

Den letzten beißen die Hunde.

 

Muchas perdices cansan. / Ni todos los días perdices, ni todos los días Beatriz.

 

Zuviel des Guten ist von Übel. / Allzuviel ist ungesund. / Es kann nicht immer Kaviar sein.

 

Ni fía ni porfía, ni entres en cofradía.

 

Traue keinem, streite um nichts, und lass dich mit niemandem ein.

 

Ni manjar recalentado, ni amigo reconciliado.

 

Ni todos los días perdices, ni todos los días Beatriz. / Muchas perdices cansan.

 

Allzu viel ist ungesund. / Zuviel des Guten ist von Übel. / Es kann nicht immer Kaviar sein.