DAS INDEFINITPRONOMEN II 

ÜBUNGEN Deutsch-Spanisch

© Justo Fernández López


jede(r) andere

 

jeder andere / jede andere

otro cualquiera / otra cualquiera

jede(r) andere + Substantiv

cualquier otro + sustantivo /

cualquiera otra + sustantivo

 

[1]              Berlusconi in Bonn. Das ist kein Besuch wie jeder andere.

[2]              Sollte der WM-Führende Michael Schumacher, der in Silverstone mehrmals die schwarze Flagge der Disqualifikation ignorierte, nicht gesperrt werden, droht Ferrari  mit dem Ausstieg. "Bei jeder anderen Entscheidung verliert die Formel-I ihre Glaubwürdigkeit", grollt Ferrari-Boss Montezemolo.

[3]              Jetzt ist Rudi Nierlich auch offiziell RTL-Weltmeister. Die in St. Gallen vorgenommene "Luftdurchlässigkeits-Kontrolle" ergab, dass der wegen einer fehlenden Plombe in Saalbach konfiszierte Rennanzug vollumfänglich den FIS-Vorschriften entspricht. Nierlich lakonisch: "Was hätte sein sollen? Das war ein Anzug wie jeder andere."

[4]              "Der Todessturz von Ulli Maier ist kein Garmischer Problem. Das  hätte in jedem anderen Ort auch passieren können". [OK-Chef Ostler]

[5]              -Sie dürfen vorerst nur bis 31. Dezember in Österreich bleiben. Werden Sie das Land verlassen?
-Ich könnte jederzeit in jedes andere EU-Land reisen. Das steht auch in meinem Pass.

[6]              Frauen ruinieren jede Ehe, indem sie versuchen, die Männer umzumodeln. Je weniger ihnen das gelingt, desto mehr Respekt haben sie vor einem. [Jack Nicholson]

[7]              -Was sind Sie?
-Pornodarsteller.
-Pornodarsteller!
-Schauen Sie mich nicht so an. Das ist ein Beruf wie jeder andere.

[8]              FPÖ-Chef Haider beharrt auf einem Rücktritt des amtierenden Kärnter ÖVP-Landeshauptmmannes Zernatto. Falls er nicht „Einsicht zeigt“, werde er „auf Granit beißen“, so Haider. Jede andere Lösung in der Landeshauptmann-Frage sei für die FPÖ „verhandelbar und denkbar.“

[9]              In meinem Alter ist man immer eifersüchtig, weil man denkt, dass jeder andere Mann einem überlegen ist.

[10]         Ich lebe seit zwei Jahren als Immer-wieder-Single [solterón] in meinem Haus in London. Ich halte mein Privatleben bedeckt. Meine Philosophie ist eine einfache: Ich bin aus demselben Blut und denselben Gefühlen wie jeder andere. Wenn Sie auf einer Parkbank sitzen, und ein Fremder kommt und fragt Sie über Ihr Privatleben aus, sagen Sie ihm doch hoffentlich auch: Piss off, das geht dich nichts an. So geht es mir mit der Presse. Unlängst kam eine US-Reporterin, die wollte wissen, wie ich jede einzelne Minute des Tages verbringe. Wann wache ich morgens auf? Was tue ist als erstes? Na, vermutlich gehe ich als erstes zum Scheißen, habe ich gesagt. Sie war entsetzt. [Dalton]

[11]         Deutschland will keine Macht mehr. Es hat diesbezüglich mehr gelernt als jedes andere Land.

[12]         Es ist unglaublich, was sich dieser Mann sich alles erlauben kann. Jeder andere Politiker hätte längst zurücktreten müssen.

[13]         Der 3. Nationalrats-Präsident müsse von der FPÖ kommen. Das sagte ÖVP-Chef Wolfgang Schüssel in der Pressestunde. Jede andere Wahl sei undemokratisch.

[14]         Die Eitelkeit, alles zu verstehen, ist ebenso lächerlich wie jede andere Eitelkeit und gefährlicher als jede andere. Nach kurzer Zeit versteht man sich selbst am wenigsten.

 

jeder, der

 

jeder, der

todo el que + subjuntivo /

cualquiera que + subjuntivo /

el que + subjuntivo

 

[1]              Jedem, der sich auch nur ein bisschen mit der rechtsradikalen Szene befasst, ist die Entwicklung hinlänglich bekannt.

[2]              Die Idee ist so kurios wie originell: Jeder, der in Wien eine Party schmeißt, kann seinen eigenen Reporter dazu einladen, der dann live via Radio vom Event berichtet.

[3]              Ich schätze Frau Vranitzky sehr. Jeder, der selber Kinder hat, kann ihr Anliegen 'Sport statt Drogen' doch nur unterstützen.

[4]              Jeder, der heute eine Wohnung kauft, weiß, wie viel das kostet.

 

jeder einzelne

 

Jeder einzelne im Publikum ist ein Idiot. Aber zusammen sind sie ein Genie.

[B. Wilder über die Testvorführung seiner Filme]

 

jede(r) + Ordinalzahl

 

jede  zweite Frau

una de cada dos mujeres ...

jeder fünfte Mann

uno de cada cinco hombres ...

jeder zweite / jeder dritte

uno de cada dos / uno de cada tres

 

[1]              Für jede dritte arbeitslose Frau ist das Kind Vermittlungs-Hindernis.

[2]              Jeder zweite Tourismusbetrieb gehört bereits der Bank.

[3]              Wenn Spiel zur Sucht wird: Jeder zweite wird rückfällig.

[4]              Die Quote hat gestimmt: 1,3 Millionen sahen zu. Jeder zweite, der um diese Zeit noch fernsieht.

[5]              Jeder fünfte Herzpatient stirbt, während er auf die Operation wartet.

[6]              Jeder 8. Asylantrag wurde anerkannt.

[7]              Jeder 10. Amerikaner stirbt durch Mord.

[8]              Für 1 Mio. DM würde jeder 3. Deutsche seine Frau sitzen lassen.

[9]              [dejar plantada a su mujer]

 

jedermann

 

das ist nicht jedermanns Sache

[das kann nicht jeder tun]

esto no es para cualquiera /

eso no lo hace cualquiera /

eso no lo sabe hacer cualquiera

es ist nicht jedermanns Sache

[es wird nicht jedem gefallen]

esto no le gusta a todo el mundo /

no es para cualquiera /

no gustará a todos

 

[1]              Der Bundespräsident wird in Österreich vom Volk gewählt. Jedermann/frau kann sich, sofern vollsinnig und im Besitz seiner Wahlrechte, um das höchste Amt im Staate bewerben.

[2]              Das ist nicht jedermanns Sache.

[3]              Der Alkomat für jedermann. Ein mechanisches Gerät zur Alkohol-Selbstkontrolle belebt die Primille-Debatte. Minister Klima ist dafür, der ÖAMTC dagegen.

[4]              Es ist nicht jedermanns Sache, sauber gekämmt, im ordentlichen Sakko und in gepflegtem Deutsch sich jeden Abend vor der Fernsehkamera zu zeigen.

[5]              Weiters können Disziplinaranzeigen gegen Beamte nicht von jedermann, sondern nur vom Vorgesetzten eingebracht werden.

[6]              „Egoïst“. Der weltweit bekannte Herrenduft von Chanel ist nicht jedermanns Sache – riecht würzig stark.

[7]              Der Autor zeichnet einen Grundriss des argumentativen Labyrinthes, in das jedermann unweigerlich gerät, der sich fragt, wie es zu verstehen und zu begründen ist, dass wir gewisse Dinge als Kunstwerke bezeichnen und ihnen ästhetische Qualitäten zuschreiben.

[8]              Als ich – wie wahrscheinlich beinahe jedermann – eine halbe Minute nach Mitternach unbeschreiblich enttäuscht war, schaltete ich ein bisserl auf FS1. Da lief ein professionell gemachter Klamaukfilm mit Jack Lemmon und Walter Mathau.

 

jegliche(r)

 

Die massenhaft hingemordeten Juden sind, abwesend, gegenwärtiger als jegliches Gegenwärtige. [Lyotard]

 

jemand

 

jemand, der

alguien que ... /

el que + subjuntivo

 

[1]              Mein Name ist Augusto Boal. Wählt mich. Wenn nicht, wählt zumindest jemand anderen von der Arbeiterpartei.

[2]              -Wie kann jemand der 156 Wochen durchgehend Nummer 1 der Welt war, verkraften, nicht mehr an der Spitze zu sein?
-Wenn man Nummer 1 ist, ist man Nummer 1. Wenn nicht, dann nicht. So einfach ist das.

[3]              Ein 23jähriger Koch aus Absam tötete, „weil er jemanden umbringen wollte“. Eine Tragödie. Ein Mord wie er sinnloser nicht hätte passieren können: Markus Engele  musste sterben, weil ein Koch „töten wollte“.

[4]              Vielleicht könnte jemand von ORF den Zuschauern erklären, was diese hässliche Dekoration im "Auslandsreport"-Studio zu bedeuten hat.

[5]              Lady Di: "Jemand will mich zerstören."

[6]              Ich hätte eine Wohnung zu vermieten, kennst du jemanden, der daran interessiert wäre.

[7]              Wenn jemand glaubt, dass er mich für eine bestimmte Aufgabe braucht, dann war ich nie jemand, der sich verweigert. [Erhard Busek]

[8]              Auch jemand, der mit schmalen Lippen geboren wird, hat durchaus eine Chance, auf andere sinnlich zu wirken.

[9]              Bush fühlt sich nicht wohl im Fernsehen. Dabei ist er im persönlichen Umgang jemand, den man sofort mag. [ich mag ihn = me cae bien]

 

jemand anders

 

jemand anders

otra persona /

no ... él  /

no ... ella

 

[1]              Mein Name ist Augusto Boal. Wählt mich. Wenn nicht, wählt zumindest jemand anderen von der Arbeiterpartei.

[2]              Im Flussbad wird die Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Manuel Bossert wird der Tat verdächtigt, doch Kommissar von Burg ist überzeugt, das jemand anders der eigentliche Mörder ist.

 

kaum jemand 

 

kaum jemand                                  

casi nadie

 

[1]              Das weiß kaum jemand.

[2]              Es ist kaum jemand zum Konzert gekommen.

 

noch jemand / sonst jemand 

 

noch jemand / sonst jemand

alguién más

 

[1]              Will noch jemand ein Bier?

[2]              Hast du sonst jemanden gesehen?

 

so jemand 

 

so jemand

uno así / alguien así

 

Herr Gottschalk ist ein sehr begabter Entertainer. So jemand hätte ich gern als Kommentator für den Opernball. Aber als Mann halte ich von ihm nix. [Lotte Tobisch]

 

keine(r) / keines /

keine(r) einzelne /

er ist keiner, der

 

er ist keiner, der

 no es una persona que + subjuntivo

keine + Substantiv [Aufforderung]

 nada de + sustantivo

keine ..., keine ...,

und schon gar keine ...

 nada de ..., ni de ...,

 y mucho menos ...

keine + Zahl

 ni + Zahl /

 menos de + Zahl /

 Zahl + Substantiv + escasos, -as

ich bin keiner, der ...

 no soy de los que ...

kein Wunder, dass

 no es de extrañar que + subjunt.

gegen ... ist kein Kraut gewachsen

 no hay quien pueda con + sustant.

das ist doch kein(e) + Substantiv

 ese no es + sustantivo /

 esa no es + sustantivo

der ..., der keiner war

 el ... que no fue tal

 

[1]              Diese Umfragen sind methodisch sicher tadellos. Nur weiß keiner, wie es um die Aufrichtigkeit der Befragten bestellt ist.

[2]              Der Papst hat entschieden: Keine Frauen als Priesterinnen in der römisch-katholischen Kirche.

[3]              Didi Constantini zeigte Mut zum Risiko wie kein anderer Trainer. Admira setzte gleich acht Junioren ein.

[4]              -Für welches Couture-Haus - außer Chanel - würde es Sie noch reizen zu arbeiten?
-Es gibt keines.

[5]              Und von den Schauspielern, es tut mir leid, ich mag keinen einzelnen herausnehmen.

[6]              Die Vorstellung dauerte drei Stunden und sie war keine Sekunde zu lang.

[7]              Umgerechnet 180.000 Schilling kassieren Deutschlands Spieler für den Einzug in das Achtelfinale. Wäre die Vogts-Truppe in der Vorrunden ausgeschieden, hätte es keinen Groschen gegeben.

[8]              Trau keinem über 30!

[9]              Die Dummies, die gar keine sind.

[10]         Die Armut verewigt das Bevölkerungswachstum, denn sie zwingt die Menschen unter Lebensbedingungen, in denen es keine Ausbildung, keine Gesundheitsfürsorge, keine Familienplanung und keinerlei Aussicht gibt voranzukommen - außer der, eben eine große Familie zu haben und zu hoffen, dass viele Kinder etwas zum Einkommen beitragen.

[11]         Hausfrau (k)ein Beruf fürs Leben. [Buchtitel]

[12]         Kein Richter weiß, was gerecht ist. Der Richter kann nur Recht anwenden. [Richterin Klothilde Eckbrecht]

[13]         Karlheinz Böhm ist keiner, der dem sich anbahnenden politischen Unheil paralysiert entgegenblickt. Für die Grünen könnte er noch einmal politisch aktiv werden.

[14]         Es ist noch keine fünf Jahre her. Damals ...

[15]         Er ist sehr populär. Es gibt keinen, der ihn nicht kennt.

[16]         -Wie lange ist er im Wasser gelegen?
-Keine 24 Stunden.

[17]         Ich bin keiner, der nach Ausreden sucht.

[18]         Ich bin keiner, der die Köpfe rollen lässt. Ich will, dass die bestehenden Personen mit mir arbeiten.

[19]         Der RfW deckt Skandal, der keiner ist.

[20]         Drogenplatz in Zürich geräumt: Keiner war mehr dort.

[21]         Die Karten kosten zwischen 250 und 600 S. Reservierungen sind keine möglich.

[22]         Man braucht sich nicht um das Leben zu sorgen, keiner überlebt es.

[23]         Da habe ich überhaupt keine Probleme.

[24]         Die SPÖ lehnt dies strikt ab: Entweder habe man eine Koalition, oder man habe keine, heißt es am Ballhausplatz.

[25]         „Frauen über vierzig sind keine Frauen mehr“, hat er in Analogie zu Franz Antels gleichlautender Fachdiagnose inseriert.

[26]         Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen.

[27]         „Er sagt: ‘Wegen einem Liter Milch kaufe ich keine ganze Kuh’.“ [Jazz-Gitti über die Eheunwilligkeit ihres Freundes. In „Seitenblicke“]

[28]         Ich bitte Sie, sehr geehrter Dr. ..., lüften Sie Ihr Geheimnis, welches schon lange keines mehr ist.

[29]         88, das ist doch kein Alter. Das wird Ihnen jeder Hundertjährige bestätigen.

[30]         Keine zehn Pferde bringen mich zurück.

[31]         Russland: Die Revolution, die keine war.

[32]         Keiner küßt so gut wie du, Willi.

[33]         Dank der Sportlawine brach am Sonntag totales Chaos aus. Keiner kannte sich mit den Programmen aus, am wenigstens der Teletex. 
[el que menos el Teletexto]

[34]         Die Talsohle ist immer noch nicht erreicht. Die Flugtarife werden real pro Jahr um zwei Prozent sinken. Wie lange das noch weitergeht, weiß keiner.

[35]         -Wann schlafen die Argentinier?
-Keine Ahnung!

[36]         Am Ende bleibt Ärger und Frustration. Die ORF-Serie "Der Weissenthaler" läuft  aus. Und keiner will mit ihr noch etwas zu tun haben.

[37]         Bis Februar wird es keine öffentliche Auftritte von Zilk mehr geben.

[38]         Bis 1995 wird es keine Lohnerhöhung mehr geben.

[39]         Es macht mich verrückt, wenn die Journalisten in mir nur eine rassige Frau, aber keine Tennisspielerin sehen. [Gabriela Sabatini und ihre Identitätsprobleme]

[40]         Es wurde mehr zugeteilt als zugelost. Alles schon vorher fix, eine Farce. Damit bringt man den Fußball um. Bleibt zu hoffen, dass die WM spannender wird als die trockene Abhandlung des Los-Zufalls, der irgendwie gar keiner war.

[41]         Das Wahlziel der ehemaligen Politikers und UNO-Beamten könnte unter dem Motto stehen: „Du hast keine Chance, also nutze sie.“

[42]         Bewerbungsschreiben. Keine Epistel, keine salbungsvollen Reden und schon gar keine Schulaufsätze – ein tabellarischer Lebenslauf reicht.

[43]         Der Sozialismus, der keiner war.

[44]         Sechzig und kein bisschen weiße. [Buchtitel von Kurt Jürgens]

[45]         Wer viel Geld hat, darf spekulieren. Wer wenig hat, soll nicht spekulieren. Wer überhaupt kein Geld hat, muss spekulieren. [A. Kostolany]

[46]         Rapid schießt uns keine drei Tore.

[47]         Lucona und kein Ende.

[48]         Wie in der 17. Minute, als Danek knapp neben das Tor köpfelte. Die Tiroler kamen in der ersten Hälfte nur zu zwei weiteren Möglichkeiten, die Salzburger zu keiner einzigen. 

[49]         Jassir Arafat – gefährdet wie keiner.

[50]         -Wer hat keine Probleme im Bett?
-Wer keines hat. [Aus der ORF-Sendung „Tohuwabohu“]

[51]         Ob er innerhalb weniger Tage seine Meinung geändert hat? Bestimmt nicht, aber auch das gehört zu ihm: Happel, das Schlitzohr. So war er als Spieler, so ist er als Trainer. Schwer auszurechnen vom Gegner – und mitunter auch von den eigenen Leuten. Denn soviel ist verbürgt: Keiner wie er!

[52]         Stell die vor, Dir fällt was ein und keiner merkt es. [Die Kleine Zeitung]

[53]         Er sehr gut gebaut und sehr stark, aber Schwarzenegger ist er keiner.

 

er ist keiner von der ...

 

er ist keiner von ...

no es lo que se dice ... /

no es muy ... que digamos

 

Er ist keiner von der schnell(schsten) Sorte.

 

kein anderer / kein anderer als / wie kein anderer

 

wie kein(e) andere(r)

donde los haya / donde las haya

er war kein anderer als

no era otro que

                              

[1]              Rainer Wolfgang. Reporter-Legionär beim deutschen Millionen-Blatt. Immer im Bilde, wenn es neues über Lothar Matthäus zu berichten gilt. Der Mödlinger wurde innerhalb kurzer Zeit zur Vertrauensperson von Lolita und Lothar. Kein anderer erfährt so früh und so viel über den deutschen Teamkapitän wie der Österreicher.

[2]              Ein abenteuerlicher Elferpfiff als Schlusspfiff für Boliviens Pechvögel. Man sollte sich auch nach der WM daran erinnern, dass diese Mannschaft wie keine andere benachteiligt wurde. Auch von Fortuna.

[3]              Bolivien ist ausgeschieden. Der Grund für das K.o der Südamerikaner liegt in einer Fehlentscheidung: Waren sie schon im Eröffnungsspiel der WM nach einem Dutzendfoul an Matthäus ihres Fußballhelden beraubt worden, so traf sie in der Anfangsphase des Matches gegen Spanien ein lächerlicher Elferpfiff wie ein Keulenschlag.

[4]              Keiner foulte keinen, nicht einmal Corner wäre zu geben gewesen, doch der Schiedsrichter aus Costa Rica entschied unnachgiebig auf Strafstoß und presste den Ball eigenhändig auf den Punkt. Guardiola traf ebenso schlecht, wie Spanien auch sonst spielte. Boliviens Tormann Trucco flog ebenso beherzt, wie seine Mannschaft über neunzig Minuten kämpfte. Doch der Ball ging mitten ins Tor.

[5]              Ein frühzeitiger Schlusspfiff, wie man befürchten musste, denn ab dieser 19. Minute taten die Spanier genau das, was sie offenbar am besten können: Tore verhindern.

[6]              Zwei Stunden einfach lachen und sich in die wunderbare Welt der Literatur und des Theaters verführen lassen. Kein anderer als Otto Schenk kann dies so gut. Daher werden auch seine Lesungen immer wieder zu absolut unvergeßlichen Abenden, bei denen die Lachmuskeln auf das Äußerste strapaziert werden.

[7]              Karten für diese Veranstaltung erhalten Sie beim Ticket-Express.

[8]              Gibt es denn außer Herrn Zimmer keinen anderen Reporter? Er wäre für das Radio wohl mehr geeignet. Er redet viel zuviel.

[9]              Sie haben meinen Mann umgebracht; Sie und kein anderer.

[10]         Ihr Liebhaber war kein anderer als der Gärtner.

[11]         Die erste Umfrage zur Sexismus-Debatte. Dieses Thema erregt die Österreicher wie kein anderes.

[12]         Wie kein anderer verstand er es, sich von den Medien abzuschirmen.

[13]         Wo ein Körper ist, kann kein anderer sein.
[Franz Krynedels Erklärung, warum die Fußball-Aufzeichnung der Schülerliga ausfiel und Tennis aus Wimbledon übertragen wurde]

[14]         Pele ist unser Held. Keinen anderen lieben wir so wie ihn.

 

kein Geringerer als

 

kein Geringer als + (artículo) substantivo

nada menos que + (Artikel) Substantiv

el mismo ... / nada menos que ... /

una persona tan señalada como ... /

un hombre tan entendido como ...

 

[1]              Das sagte kein Geringerer als der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

[2]              Den Rhett Butler spielt kein Geringerer als Timothy Dalton. Es gibt nämlich niemand Geringeren. [Hollywood-Korrespondentin Elisabeth Sereda. In „Small Talk“]

[3]              Wie der heutige Sieg des österreichischen Teams zu bewerten ist, wird man kommenden Mittwoch sehen. Kein Geringerer als Holland wartet.

 

kein Schwein [vulg.]

 

kein Schwein

nadie

 

[1]              Ich habe den ganzen Tag am Telefon gewartet und kein Schwein hat sich gemeldet.

[2]              Ihn kennt hier kein Schwein.

                          

kein so großer ...

 

kein so großer + Substantiv

no ... + sustantivo + tan grande

 

[1]              Das ist kein so großes Problem.

[2]              Eine riesige Diskussion über den Staatsvertrag ist unnötig. Dem Vertrag kommt kein so großes Gewicht zu.

 

noch keine + Altersangabe

 

noch keine + Altersangabe

apenas tiene ... años y ...

 

Noch keine 14 Jahre und doch im Finale eines GP-Turniers.

 

 kein wie immer gearteter

 

kein wie immer gearteter + Substantiv

sustantivo + de ninguna clase /

sustantivo + de la clase que sea

 

Keine Hoffnung soll sich Haider auf  Neuwahlen machen, sagt Cap. Bei den wichtigsten Vorhaben liege man voll im Zeitplan, sodass kein wie immer gearteter Anlass für Neuwahl-Spekulationen bestehe.

 

überhaupt keine(r)

 

überhaupt keine(r)

no ... alguno / no ... alguna

 

Johannes Ditz - im "profil" als VP-Alternative zu Erhard Busek gehandelt - dementiert scharf: "Völliger Blödsinn. Busek hat mich in die Regierung geholt, wir haben überhaupt keine Differenzen."

 

manche(r) / manches / manches, was

 

manche(r)

algunos / algunas

manche Menschen

mucha gente / muchas personas / hay personas que

manches, was

mucho de lo que / muchas cosas que ...

 

[1]              Manche Bakterien sind wie Panzer: Man haut zehnmal drauf, und trotzdem leben sie weiter.

[2]              Manche wollen auch im Ausland nicht auf den Erdäpfelsalat verzichten. Andere lassen sich gern auf die Darbietungen der lokalen Küchen ein.

[3]              Bischof Stecher schreibt u. a.: „Das Bestürzende liegt darin, dass die derzeitige Kirchenleitung einfach ein theologische und pastorales Defizit aufweist, so peinlich das zu sagen ist. Die Tendenz, menschliche Ordnungen und Traditionen höher zu werten als den göttlichen Auftrag, ist das eigentlich Erschütternde an manchen Entscheidungen.“ Der neue Innsbrucker Diözesanbischof Kothgasser teilt „voll und ganz“ die Sorgen seines Amtsvorgängers Stecher. Er werde in Rom demnächst „manche Punkte ansprechen“. [ORF: Teletext 12.12.97]

[4]              Manche beherrschen es nahezu perfekt. Andere schauen nur so aus, aber sind es nicht. Viele wollen es sein, wissen nur nicht wie. "Cool" zu sein ist zur Attitüde des Jahrzehnts geworden. Die Botschaft: Nur wer keine Emotionen zeigt, kommt weiter. Unter "cool" versteht wahrscheinlich jeder etwas anderes. Wer heute "cool" ist , scheint alle und alles im Griff zu haben. Und wer emotionell reagiert, fällt in die Kategorie "belächelt".

[5]              Managementtrainer Völgyfy warnt aber vor zwanghafter Coolness und sagt: "Kühlen Kopf zu bewahren heißt für mich nicht, keine Emotionen mehr zu haben."

[6]              Tirol stöhnt unter der Tropenhitze. Nur manche mögen es heiß. Die meisten Leute sind relativ vernünftig und kühlen sich im Wasser ab oder bleiben gleich im Schatten.

[7]              Für manche Menschen gibt es nichts Schöneres, als sich reden zu hören.

[8]              Hat man von ihm mehr erwartet als von seinem Kollegen? Sein Resümee: "Sicher wird manches, was man leistet, kritischer beobachtet."

[9]              Die rote Farbe ließe politische Assoziationen zu, die manchem Staatsbesuch gar nicht entsprechen.

[10]         Prinz Peter zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Urenkel Kaiserin Maria Theresias, heiratete die „Jedermann“-Buhlschaft Sunnyi Melles. Und wie bei des Kaiserenkel Karls Zukünftiger fand ich auch hier so mancher, der ob der Verbindung „Adel – Kunst“ die Nase rümpfte. Es gibt in allen aristokratischen Familien eine Grundabneigung gegen Künstler.

[11]         Manche Priester, die den Zölibat ernst nehmen, sind machtgierig und egoistisch.

[12]         Manche Ehe ist ein Todesurteil, das jahrelang vollstreckt wird.

[13]         Manche Frauen sind wir Einschreibebriefe: Wenn man sie aufgibt, bekommt man dafür die Quittung. [Ernst Waldbrunn]

[14]         Der Film beginnt erst um 23 Uhr! Da liegt so mancher Interessent bereits im Bett.

 

manch einer

 

Die Ausdrücke más de dos  und más de cuatro bedeuten ‘manche’ bzw. ‘viele’ in einem Satz wie

 

manch einer

más de uno

manch einer  / mancher

más de uno / no falta quien

manch einer wäre froh, wenn er + Konj.

¡a cuántos les gustaría + infinitivo!

 

[1]              Manch einer wird beim Namen Krems nur an den Wein denken.

[2]              Solche Einschätzungen verdeutlichen die Vorurteile, gegen die Österreich zu kämpfen hat: In der EU denkt mancher an Bonn, wenn er über Wien redet.

[3]              Diese Sendung ist eine der besten im gesamten Wochenprogramm. Manch einer könnte sich ein Stück von diesem Förster und seinen Erziehungsmethoden abschneiden.

[4]              Mancher zieht den verwickelten „Persiles“ dem volkstümlichen „Quijote“ vor.

[5]              Manche, ja sogar viele Menschen kämpften gegeneinander.

[6]              Manch einer wäre froh, könnte er deine Begabung haben.

[7]              So manch einer ist wohl aus Überzeugung Ehemann geworden.

 

mehrere

 

[Maradona klagte vor Journalisten: "Ich bin von der FIFA ausgeschlossen worden ohne jede Chance auf Verteidigung." Dann griff Maradona noch tiefer in die Kiste der Emotionen. "Ich schwöre bei dem Leben meiner Töchter, dass ich keine Medikamente zur Leistungssteigerung genommen habe." Doch es sollte die letzte große Show des Diego Maradona bleiben.

Dem Dopingsünder wurden gleich mehrere verbotene Medikamente aus der Gruppe des Ephedrine nachgewiesen: "Man muss davon ausgehen, dass Diego süchtig war und sich vor der WM noch einmal in Form bringen wollte. Der Verdacht liegt nahe, dass Maradona kein ahnungsloser Unschuldsengel ist."

 

die meisten

 die meisten + Substantiv

la mayoría de / la mayor parte de

 

[1]              Ambros schreibt die meisten Texten nicht, er kann sie nicht singen, man fragt sich, was er überhaupt macht auf dieser Platte.

[2]              Im städtischen Bereich melden sich immer mehr Schüller vom katholischen Religionsunterricht ab. Die meisten "Verweigerer" gibt es mit fast 50 Prozent in technisch-gewerblichen Fachschulen in Wien.

[3]              Ich arbeite nie. Arbeit ist nur Arbeit, wenn es langweilt. Was ich mache, ist professionelle Freizeitgestaltung. Im übrigen führe ich ein Leben, das die meisten langweilig finden würden. Ich besuche keine Feste, mache keine Ferien, rauche nicht und trinke keinen Tropfen Alkohol. [Karl Lagerfeld]

[4]              In der Familie suchen die Österreicher ihr Glück. Was sich die meisten erträumen: Soziale Sicherheit, Geborgenheit, wenig Abwechslung.

[5]              Die Wasserqualität der meisten heimischen Badeseen hat sich in den vergangenen Jahren verbessert. Trotzdem gibt es noch Probleme.

[6]              Kann man Hüte, mögen sie nun alt sein oder neu, "aufwärmen"? Die meisten Leute werden eine solche Frage verneinen.

[7]              Die meisten Gruppen nehmen jährlich an ein bis zwei Bewerben teil. Es gibt auch welche mit zehn Starts.

[8]              Bei den Billigangeboten von Billig-Firmen gibt’s die meisten Beschwerden.

[9]              Die meisten Kranken wünschen bloß ein rasches Ende ihrer Beschwerden, das der Arzt möglichst mit einer einzigen Pille herbeiführen soll.

[10]         Claudia Schiffer ist den meisten Designern zu teuer.

[11]         Derzeit gibt es in Österreich rund 300.000 Alleinerzieher, die meisten davon sind Frauen.

[12]         Im September stiegen die Preise in Österreich schneller als in den meisten Ländern der EU.

[13]         WM-Euphorie zum Meisterschaftauftakt in Österreichs Fußballstadien. Die meisten Tore fielen im Hanappistadion.

[14]         Die meisten Länder haben eine große Arbeitslosigkeit.

[15]         Die Haitianer hatten die amerikanische Invasion gefürchtet – doch noch schlimmer war für die meisten der Hunger.

[16]         Der Band enthält sieben Beiträge des Autors, von denen die meisten noch nicht in deutscher Sprache vorliegen.

[17]         Wir sind ein Land, wo Alkohol tolerierbar ist, weil die meisten damit umzugehen verstehen.

 

nichts / nichts anderes /

nichts anderes ... als /

und nichts als ... / nichts weiter als ...

 

nichts

 

nada

nichts anderes

no ... otro cosa

nichts, aber auch gar nichts

ni lo más mínimo

ist nichts anderes als ...

no es otra cosa que /

no es más que ...

ist nichts weiter als ...

no es más que ... /

no es otra cosa que ...

nichts anderes als ...

no otra cosa que

Arbeit, Arbeit und nichts als Arbeit

trabajo, trabajo y más trabajo

nichts lieber als das

¡y con qué gusto! /

es lo que estoy deseando

ich tue nichts lieber als

no hay cosa que más me guste hacer que ... / es mi ocupación favorita

sie tun nichts lieber als

no hay cosa que más les guste hacer que ... / es su ocupación favorita

jemandem um nichts nachstehen

no ser inferior a /

no ser menos que /

no irle a la zaga a alguien /

no quedársele a la zaga a alguien

 

[1]              Der Chef kommt nur ins Büro, wenn er absolut nichts mehr anders zu tun hat.

[2]              Kann Wissenschaft "managen"?

[3]              Was heißt überhaupt "managen"?

[4]              Geht man davon aus, dass Wissenschaft zumindest auch ein soziales Unternehmen ist, für das Kooperation unabdingbar ist, beachtet man weiter, dass Wissenschaft auf Ressourcen angewiesen ist, und bedenkt man, dass sich Wissenschaft auch in organisierter Form an die Gesellschaft wendet, erkennt man die Notwendigkeit der Gestaltung von Beziehungen. Und nichts anderes bedeutet "Managment".

[5]              Politikerinnen von SP und VP werfen der Kanzlergattin vor, sie habe keine Ahnung von der Lebenssituation der Frauen. Vielen bleibe nichts anderes übrig, als arbeiten zu gehen.

[6]              Das Wetter morgen: Regen, Regen und nichts als Regen.

[7]              -Hauen Sie ab! -Nichts lieber als das!

[8]              Marcelo Carracedo zeigte eine gute Leistung und stand National-Spieler Kühbauer um nichts nach.

[9]              Ich finde es wirklich präpotent und fehl am Platz, dass Elmar Oberhauser nichts anderes fragen kann, als was Frau Petrovic anzieht und wie sie sich äußerlich gewandelt hat. [Zu der TV-Sendung Sommergespräch]

[10]         Hier wird von nichts gesprochen als von Figaro; nichts gespielt, gesungen und gepfiffen als Figaro.   [Mozart aus Prag]

[11]         -Man sagt, die Toten können nicht lügen.
-Sie können nicht lügen? Mein Lieber, sie tun nichts lieber als Lügen verbreiten.

[12]         Ich meine nichts anderes als du.

[13]         Nichts anderes habe ich damit gemeint.

[14]         Was ich wollte, ist, dass ..., und nichts anderes.

[15]         Urlaubsklima. Nichts wie weg: Der Sonne entgegen.

[16]         Ich will nicht sagen, dass ich nicht nachdenke, aber ich halte das für nichts Schlimmes. Die Komponisten haben das ja auch getan.
[Pianist A. Brendel zum Klischee, er sei ein Philosoph am Klavier]

[17]         Für Céline sind moralische und politische Ideale nichts weiter als vergebliche Versuche eines verletzlichen Wesens, seine Blöse zu bedecken.

[18]         Die wissenschaftliche Arbeit von Ernst Krieck hatte mit der Heideggers nichts, aber auch nichts gemeinsam.

[19]         Und jetzt soll diese Theorie falsch sein? Nichts weiter als ein gebieterisch vorgetragener Trugschluß? Das glaube ich nicht.

[20]         Wenn gar nichts anderes mehr geht, bleibt der ÖVP die Oppositionsrolle übrig.

[21]         Da heißt es bei Umberto Eco, eine allgemeine Semiotik sei „nichts anderes“ als eine Sprachphilosophie.

 

niemand

 

[1]              Unterweger hatte schon vier Selbstmord-Versuche unternommen, aber psychologische Betreuung schien niemandem notewendig. Keine Video-Überwachung. Man hat eh alle halben Stunden in die Zelle geschaut.

[2]              Der Sohn von Minister Lacina arbeitet als Journalist unter seinem Künstlernamen.

[3]              "Ich würde mich korrumpieren, wenn ich mit dem Namen meines Vaters recherchieren würde. Niemand würde mir eine ehrliche Antwort geben. Schließlich assoziiert jeder etwas mit dem Namen Lacina."

 

niemand anderer

 

und niemand anderer

y nadie más

 

Die interne EU-Koordinierungskompetenz hat der Bundeskanzler und niemand anderer.

 

niemand Geringerer als

 

niemand Geringerer als

nada menos que

 

[1]              Die Rolle wird von niemand geringerem als Jack Nicholson.

[2]              Minister Fischler hat eine Loge beim Opernball reserviert. Als Gast erwartet der Landwirtschaftsminister niemand Geringeren als Agrarkommissar René Steichen.

 

selbst / selber

 

Selber schuld!

¡con su pan se lo coma!

selbst + Substantiv

incluso + sustantivo

bestimmt. Artikel + Substantiv + selbst

artículo + sustantivo + en persona

 

[1]              Man muss die Sicherheit der Fahrer verbessern. Die Formel 1 selbst darf nicht in Frage gestellt werden.

[2]              Er selbst wurde begnadigt und freigelassen. Ein Gedanke, der mir ein gewisses Unbehagen schafft, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass seine kriminelle Energie nicht wieder wirksam wird.

[3]              Hans Lehofer selbst war derart am Ende, dass er auf die Geschworenen Druck auszuüben versuchte mit der Behauptung: "Die Medien werden Sie kreuzigen, wenn Sie einen Freispruch fällen. Lassen Sie sich nicht unter psychischen Druck setzen!"

[4]              Machen Sie es selbst. [Buchtitel]

[5]              Wer mich nicht liebt, ist selber schuld. [Buchtitel]

[6]              Stimme. Spiegel meines Selbst. [Buchtitel]

[7]              Die Union für Frankreich hat auch keine Lösung anzubieten. Sie sagt sogar selbst, dass wir noch mit schwierigen Jahren zu rechen haben.

[8]              Ich vertrete ein freieres Sexualleben, wenngleich ich selbst wenig von solcher Freiheit geübt habe. [S. Freud]

[9]              Wir bitten auf die Gardarobe selbst zu achten, da wir keine Haftung übernehmen.

[10]         Selbst die Römer gaben ihren Verurteilten Wasser.

[11]         Nach der Scheidung: Selbst ist die Frau.

[12]         Immer mehr Indizien deuten darauf hin, dass sie ihre Verhaftung selbst inszeniert hat.

[13]         Kinder, die einmal das Grauen erlebt haben, inszenieren es später selbst: aber nicht als Opfer, sondern als Täter.

[14]         Ich war selbst überrascht. Wie waren selbst überrascht.

[15]         Ab einem gewissen Alter ist jeder für seine Gesundheit selbst verantwortlich.

[16]         Schifahrer konnten sich selbst aus der Lawine befreien.

[17]         Arafat hat sich durch seine Parteinahme für Hussein selbst disqualifiziert.

[18]         Selbst Rechnungshofpräsident Fiedler sagt, das Parlament sei nicht imstande seiner Aufgabe, nämlich die Kontrolle der Regierung, nachzukommen.

[19]         Wenn ich nur selber wüsste. Was mir in die Seele zischt! Die Worte und die Küsse

[20]         Sind wunderbar vermischt. [Heinrich Heine]

[21]         Mein Mann regt sich nie auf. Er ist die Ruhe selbst.

[22]         Selbst ist der Mann und selbstlos die Frau.  [G. Rieger im ORF-Wecker]

[23]         Ich war nie ein Heldenverehrer als Kind, weil ich mich selbst als Held gefühlt habe. [Arnold Schwarzenegger in Ö 3]

[24]         Rapid spielte so, als müsste sich der Sieg quasi von selbst ergeben.

 

solche(r)

 

ein solcher + Substantiv + wie ...

un + sustantivo + como

als solches

como tal

unzählige solcher  + Substantiv [Akkusativ]

un montón de ... así

 

[1]              Und gerade solche Mannschaften sind den Innsbruckern diese Saison ganz und gar nicht gelegen.

[2]              Mit einem Boykott will New Yorks Kardinal John O'Connor gegen Präsident Clintons Gesundheitsreform kämpfen: "Kommt ein Sozialsystem, das auch die Kosten für Abtreibungen einschließt, werde ich jedes katholische Spital in der Stadt zusperren, und alle andere katholischen Bischöfe werden meinem Beispiel folgen. Ich gehe lieber ins Gefängnis, als eine solche Abtreibungspolitik zu unterstützen", erklärte der wehrhafte Kirchenfürst.

[3]              Viel Haut zur Schau zu stellen hat nur selten mit Selbstsicherheit zu tun. Ich sehe kurze Röcke und gewährte tiefe Einblicke eher als Wunsch nach Kontakt. Solche Mittel werden häufig von jenen eingesetzt, die sich sonst zu wenig beachtet fühlen.

[4]              Eine Gage in einer solchen Höhe entspricht doch in keiner Weise dem Arbeitsaufwand eines Kammerdirektors.

[5]              Wir haben ja solche Not gelitten!

[6]              „Ich bin extrem eifersüchtig – einen solchen Othello wie mich gibt’s gar nicht“. [K. M. Brandauer]

[7]              Nur eine wahlwerbende Partei könne Klubstatus erhalten, das Liberale Forum sei keine solche, erklärte der FPÖ-Chef.

[8]              Jeder zwanzigste Reisende muss mit einer Panne rechnen (Diebstahl, Unfall). Urlaubsversicherungen bieten in solchen Fällen zumindest eine finanzielle Absicherung.

[9]              Postkarten mit hübschen Mädchen waren im 19. Jahrhundert in Mode. Eine Sammlung solcher erotischer Fotografien hat der "Album"-Verlag unter dem Titel "Das süße Mädel" herausgebracht.

[10]         Solche Worte von einem Bischof sind noch nie zu hören gewesen.

[11]         -Udo Lattek sagte, dass Sie ein sturer Panzer sind. Tut's weh, wenn Sie solche Sprüche lesen?
-Überhaupt nicht.

[12]         Schade, dass wir in Tirol solche Ideen wie Rafting aus den USA importieren müssen.

[13]         Er sucht immer neue Regisseure, insbesondere solche, die provozieren und deshalb bei einem Teil des Publikums auf Ablehnung stoßen.

[14]         Ich habe keine Zeit, mich mit einem solchen Unsinn zu beschäftigen.

[15]         Wir hätten eben keine Box-Kultur, hieß es im Privat-TV-Kommentar. Wenn es "Kultur" ist, jemanden mit der Faust zu Boden zu strecken, dann sind wir stolz darauf, eine solche nicht zu haben.

[16]         Gewalt ist nicht nur als „Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“ von historischem Interesse. Als solches ist sie zentrales Moment von Herrschaft.

[17]         Wie soll man je wieder ans Heiraten denken, wenn man mit einem solchen Mann verheiratet war?

[18]         Der belesene Politiker hat unzählige solcher Ideen.

[19]         Leopold Böhm war der große Austria-Gänner der siebziger Jahre, wollte aber nie als solcher bezeichnet werden.

[20]         Was im TV gar nicht nach schwerer Verletzung aussah, entpuppte sich aber als solche: zwei gebrochene Rippen.

 

solch einer / in solch einem ...

 

solch einer

un ... así / un ... semejante / tal ...

 

[1]              Natürlich ist eine globale Herausforderung der gesamten zivilisierten Welt, wie die Nazis sie verkörpert haben, nie vollständig auszuschließen. In solch einem Fall darf sich kein Volk aus  der existenziellen Auseinandersetzung ausschließen.

[2]              In einer solchen Situation sind Kompromisse unausweichlich. Eine solche Situation ist (leider) ganz und gar unwahrscheinlich.

[3]              Die Bürger sollen entscheiden, ob sie solch ein korruptes Kabinett weiter wollen.

 

Soundso

 

Viele Autoren schreiben am Anfang des Buches eine Windmund: „Das Buch widme ich dem Soundso“.

 

sonstwas / sonst was

 

oder sonstwas

o lo que sea

 

Die Frage, ob der Ötztal-Mensch (4.000 Jahre alt) ein Schatz ist oder eine Leiche oder sonst was ist doch unwichtig. Er war doch ein Mensch.

 

weder ... noch sonstwas

 

weder + Substantiv + noch sonstwas

ni + sustantivo + ni nada

 

Dieses Buch hat weder Inhalt noch sonst was.

 

sowas

 

[1]              -Lippert darf die Nachfolge-Show der ZDF-Altlast „Der große Preis“ präsentieren. Ein Freundschaftsdienst?
-Für sowas ist im Profi-Geschäft kein Platz.

 

viel(e)

 

viele Menschen

mucha gente / muchas personas

 

[2]              Dazu kommt noch, dass in vielen Bereichen der Arbeitswelt das Tempo und der Stress so groß geworden sind, dass viele ältere Arbeitnehmer trotz guter Qualifikation keine Chance auf eine neue Arbeit haben, wenn sie aus irgendwelchen Gründen ihre alte verlieren.

[3]              Die Ehe "bis dass der Tod uns scheidet" ist vielen jungen Paaren nicht mehr erstrebenswert. Sie würden gern eine offizielle Bindung eingehen - aber nur, "bis dass wir es uns anders überlegen". In den Niederlanden macht der Beziehungsvertrag beim Notar ein solches "Ja, aber"-Wort möglich.

[4]              Mit Strotzka, Jungk und Ringel hat Österreich in den vergangenen Wochen drei besonders weise Alte verloren. Viele haben wir nicht mehr.

 

so viel(e)

 

so viel

tanto

so viel(e) + Substantiv

tanto(s) + Substantiv / tanta(s) + Substantiv

so viel ... können Sie verlangen als

esto es lo que puede exigir de ...

 

[1]              Kaum ein Ereignis der jüngeren Geschichte erzeugte so viele politische Druckwellen wie die islamische Revolution vor 15 Jahren.

[2]              So viel Rabatt können Sie bei Urlaubsmängeln erwarten:
Fehlendes WC 15 %
Fehlender Meeresblick 5-10 %
Ungeziefer im Zimmer 10-15 %

[3]              Wollte Saddam damit so viele Menschen wie möglich mit in den  Tod nehmen?

 

was sonst noch

 

was sonst noch

todo lo que

 

In diesem Zimmer erledige ich meine Korrespondenz und was sonst noch alles anfällt.

 

weitere

 

weitere + Substantiv

más + Substantiv

weitere + Zahl

Zahl + Substantiv + más / otros + Zahl + Substantiv

ohne weiteren + Substantiv

sin más + Substantiv

 

[1]              25 weitere Opfer von Verkehrsunfällen am Wochenende.

[2]              Weitere Fälle dieser Krankheit sind mir nicht bekannt.

[3]              Und ohne weitere Diskussionen wurde beschlossen, dass ...

[4]              Das ist ein weiterer Grund, sie zu heiraten.

[5]              Das kann ich nicht so ohne weiteres tun.

[6]              Flugzeugentführung im Nigeria: Luftpiraten lassen weitere Geiseln frei.

 

keine weitere(n)

 

[1]              Die Zukunft wird alles andere als einfach. Noch immer ist nicht sicher, wie weit Schwarzkopf nächste Saison involviert ist. Noch immer stehen keine weiteren Sponsoren fest.

[2]              Zu keinen weiteren Diskussionen bereit ist aber Gerhard Hirschmann, wenn es um Zeltweg und die Olympischen Spiele geht: "Die Steiermark braucht eine neue Identität - und das geht nur mit klugen Projekten."

[3]              Die ÖVP und die SPÖ sind sich einig, einen Beobachterstatus bei der WEU anzustreben. Die SP will keine weitere Festlegung. [compromiso]

 

welche(r)

 

welche

algunos

 

[1]              -Wie war sein Spitzname? Hat er einen gehabt?
-In dieser Mannschaft alle haben welche.

[2]              -Ich brauche eine Menge Leute, ich schaffe es nicht allein. 
-Dann such dir welche. [la]

[3]              -Haben Sie Vorbilder?
-Früher hatte ich welche.

[4]              Von García Márquez habe ich keine Romane mehr. Ich habe nur welche von Rulfo.

[5]              Es sind nicht alle Demokraten. Darunter sind welche, die nach dem „starken Mann“ rufen.

 

wenig(e) / die wenigsten

 

Viele werden gerufen und wenige auserwählt.

Muchos son los llamados y pocos los escogidos.

herzlich wenig

lo más mínimo

 

[1]              Danke für Ihre prompte Antwort auf meine Frage über Hochzeiten. dass es schon nach dem ersten Jahr Namen für den Hochzeitstag gibt, wissen wohl die wenigsten.

[2]              Ausgerechnet der Fairste hat das schlimmste Foul gemacht. Leonardo wurde ausgeschlossen. Er hatte bis zu diesem Zeitpunkt von allen WM-Verteidigern die wenigsten Fouls begangen.

[3]              Das hat herzlich wenig damit zu tun. [no tiene que ver]

[4]              Sie haben schon viel erreicht, doch den wenigsten ist das genug.

[5]              Die wenigsten wissen, was ein Präsident tut. [AK-Präsident Fritz Freyschlag]

[6]              Sie haben schon viel erreich, doch den wenigsten ist das genug. Sie wollen mehr.

[7]              Die Europa-Hymne ist die „Ode an die Freude“ aus der Beethovens Neunter. Der Text ist aber von Schiller, das wissen die wenigsten.

 

wer

 

Jetzt lassen Sie mich einmal reden, ich bin ja da wer! 

[G. Nenning versucht, sich Gehör zu verschaffen]

 

wer immer / wer auch immer / wer will

 

wer immer  wer auch immer

el que + subjuntivo /

cualquiera que + subjuntivo

das verstehe wer will

cualquiera lo entiende / eso no hay quien lo entienda

 

[1]              Wer auch immer das gemacht hat,  hat es nicht  für  mich gemacht.  Das geschah, um mich zu schaden.

[2]              Wer immer zum Thema Champions League etwas zu sagen hatte, sprach nur von Ajax.

[3]              Vranitzky auf die Frage, ob Österreich einen Bundespräsidenten nach dem Vorbild Frankreichs haben sollte: „Wer immer das überlegt, die SPÖ würde da wie ein Mann dagegen aufstehen“.

[4]              Austria Salzburg will sich auf drei Positionen verstärken. Groß aufrüsten will auch Stahl Linz, dabei soll die finanzielle Lage bei beiden Vereinen nicht so rosig sein, das verstehe wieder wer will ...

 

x-beliebiger

 

[1]              Die deutschen Liberalen haben zu den Freiheitlichen in Österreich jeden Kontakt abgebrochen. Die FPÖ unter Haider "ist keine liberale Partei mehr", sagte der außenpolitische Sprecher der FDP, Irmer. Als Partner in Österreich betrachtete die FDP nun das Liberale Forum, sagte Irmer.

[2]              Der FPÖ-Abgeordnete Bauer konterte, indem er Irmer einen "X-beliebigen Sprecher einer immer bedeutungsloser werdenden Partei" nannte.

[3]              Mein Interesse ging dem Ruhm voraus. Ich war ungefähr 24 Jahre alt. Nein, ich glaube, das hängt nicht vom Grad der Berühmtheit ab. Jeder, den ich kenne, geht durch dieselbe Krise: der Präsident der Vereinigten Staaten oder ein Straßenkehrer. Sie suchen nach Glück und wissen nicht, warum sie es nicht finden. Ich will wissen, warum.

 

ein(e) ... zuviel / ein(e) ... zuwenig

 

ein(e) ... zuviel  /  ein(e) ... zuwenig

un(a) ... de más / un(a) ... de menos

 

Blicken Sie schon lange mit Resignation und Skepsis ins Leben, so haben Sie entweder einen Grund zuviel – oder ein Vitamin zuwenig.

 

GEMISCHTE BEISPIELE

 

[1]              Wenn einer eine Idee hat, wird sie schlechtgemacht, aber selbst hat man keine.

[2]              Wenn zwei das gleiche tun, ist’s nicht dasselbe.

[3]              Der hat es gar nicht nötig, irgend jemanden zu bestechen. Der duzt doch hier jeden.

[4]              Aber Herr Feyerabend, sehen Sie, wenn Sie reden, dann lacht ja jeder, da nimmt Sie doch niemand ernst.

[5]              Im Gegensatz zu den eigenen Betriebe, wo man Probleme intern regelt, steht der Profi-Fußballklub FC Innsbruck mitten im öffentlichen Interesse. Jedes Gerücht wird dankbar breitgetreten. Viele Häuptlinge [caciques] und wenige Indianer. Irgendwer führt mit irgendwem Gespräche, danach will keiner von irgend etwas wissen.

[6]              Entweder wir tun für Russland nichts und wissen alles besser – oder wir können etwas tun, auf die Gefahr hin, nichts zu erreichen.  [Helmut Kohl]

[7]              Schau’n Sie mich an. Gestern war ich noch ein Nichts, heute bin ich bereits ein Niemand. [Martin Kmiecik im Ö-3-Wecker]

[8]              Wer aller Vranitzky seine Meinung sagen kann. Bei Kreisky war alles klar. Seine Telefonnummer stand im amtlichen Telefonbuch. Wer ihm etwas sagen wollte, rief ihn an. Vranitzkys Namen wird man im Telefonbuch vergeblich suche. Ist er trotzdem erreichbar? Immer und überall? Und für alle? Alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher.

[9]              Zwist auslösen sollte auch Monika Haeger. Gerade in seinen intimsten und persönlichsten Beziehungen, wurde sie belehrt, sei „doch jeder zu treffen, zu zerstören“. Haeger: „Der Detlev hat zum Beispiel gesagt, hast du schon gehört, der Soundso bumst jetzt mit der und der, natürlich ging es darum, jemanden verdächtig zu machen, soweit das möglich war, peinliche Dinge zu verbreiten. Aber ich habe da nicht mitgemacht.“

[10]         Bei dieser [= so einer] Frau wer könnte nicht glücklich sein.

[11]         Wir treffen uns, bereden irgend etwas, unterschreiben irgendwelche Dokumente, trinken Champagner – und anschließend macht jeder was er will. [GUS-Rituale]

[12]         Dieselben Leute haben dann für den Völkermörder Saddam Hussein Entschuldigungen gefunden und finden sie noch für die glücklich krepierte DDR. Obwohl dieser Staat ein einziger Stasi-Alptraum war, in dem jeder jeden bespitzelte und Oppositionelle mit Viren und Strahlen krank gemacht wurden. Selbst die ahnungslose Linke müsste erkennen, dass es sich hier zumindest um ein „Reich der Gemeinheit“ gehandelt hat.

[13]         Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

[14]         Lagerfeld verfügt über vieles, was ich nicht habe, womit aber nur er alleine umgehen kann, weil seine Dinge nur zu ihm alleine passen.

[15]         Kriegen kannst’ an jeden. Halten muss man ihn! [Lebensweisheit von Frau zu Frau]

[16]         Ich bin ein Macher. Ich lasse mir von niemandem irgendwie, irgendwas dreinreden.

[17]         Alle Männer sind gleich, einerlei ob es Franzosen, Italiener, Engländer, Amerikaner oder Deutsche sind. Sie alle wollen eine Frau unbedingt erobern – Nur das Tempo ist verschieden.

[18]         Besser allein als gemeinsam. Da stecken doch zwei fürchterliche Sachen drinnen in dem Wort ‘gemeinsam’: gemein und einsam.

[19]         In einem Brief aus dem Justizministerium warf man ihr vor, mit der „Stimme des Volkes“ gesprochen zu haben, was sich für eine Staatsanwältin nicht gezieme. „Die Überheblichkeit, die aus diesen Zeilen spricht!“ ärgert sie. „Was bin ich doch anderes als eine ganz normale Staatsbürgerin?“

[20]         In den letzten drei Monaten war ich an die dreizigmal im Kino. Ein Film war identischer als der andere.

[21]         Zwei Spieler strahlten um die Wette: Watzinger, der das 1:0 erzielte, und Gussnig, der das 2:0 ...   [a cual más]

[22]         Es gibt Politiker, die erzählen in jenen illuminierten Runden, in denen sie sich am vertrautesten fühlen, launige Gstanzeln – die verkaufen sich per Vers.

[23]         Und es gibt Politiker, die wir immer ernster nehmen werden müssen, denn sie schwätzen über alles, reden über jeden, haben nichts zu sagen und erzählen Gott und der Welt, dass sie nicht angehört werden.

[24]         Zu seinem zehnjährigen Regierungsjubiläum stellte Innsbrucks Bürgermeister Niescher fest: Irgend jemand verfolge ihn.

[25]         Nach dem Golfkrieg kam nicht die gemeinsame Sicherheit, im Gegenteil: Jedes Land rüstet jetzt so gut es eben kann.

[26]         Die ÖVP steht ein Jahr vor den nächsten Wahlen alles andere als brillant da.

[27]         Jetzt überlegt Rau, ob er das Angebot der Bundespräsidenten-Kandidatur annehmen soll. Nachfolger von Richard von Weizsäcker – das wäre was.

[28]         Zur Erreichung dieses Zieles wurde auf verschiedenen und unterschiedlichen Feldern gearbeitet.

[29]         Ich bin unschuldig. Mit jeder neuen Untersuchung wird deutlicher, dass ich mit den Briefbomben nichts zu tun habe. [Peter Binder]

[30]         Einweg ist kein Weg. Mehrweg ist der Weg.

[31]         Warum ist ewe nicht irgendeine Küche? Weil eine ewe eine Küche ist, die für mich maßgeschneidert wurde.   ewe Küchen

[32]         Mit einer halben Mannschaft kann man unmöglich eine andere besiegen.

[33]         Noch einen halben Kilometer, und wir haben es geschafft.

[34]         Ein anderer kann das bestimmt schneller.

[35]         Jeder (Mensch) hat das Recht auf ein menschenwürdiges Leben.

[36]         Wir haben ihm die ganze Arbeit abgenommen, jeder von uns hat mit angepackt; dafür hat er uns dann von ganzem Herzen gedankt.

[37]         Gestern hat ein gewisser Gutiérrez angerufen und nach dir gefragt.

[38]         In gewisser Hinsicht hat er recht.

[39]         Eine gewisse Menge Geld muss du schon investieren.

[40]         Diese Arbeit muss in einer gewissen Zeit fertig sein.

[41]         Sie geht ein ganzes Jahr nach Amerika.

[42]         Letztes Jahr sind sie durch ganz Spanien gereist, um sich einen anderen Eindruck von diesem Land zu machen.

[43]         Es fehlt nur noch eine gewisse Kleinigkeit, dann ist das ganze Haus fertig.

[44]         Dieses Werk hebt sich in gewissem Sinne von den anderen seiner Zeit ab.

[45]         Ein gewisser Grundsatz besagt, dass vor dem Gesetzt alle Menschen gleich sind.