P


 

¡Paciencia y barajar! 

Paciencia y a barajar, que dicen que llueve.

Abwarten und Tee trinken!

Paciencia y barajar, hasta el rabo todo es toro y hasta el segar todo es hierba.

[Aguardar un golpe de fortuna. Propio del juego del mus.]

Abwarten und Tee trinken.

Padre con dinero, hijo caballero, nieto pordiosero.

Der Sohn eines vermögenden Vaters wird Ritter und der Enkel wird ein Bettler.

Padre lo puede ser cualquiera, lo difícil es ejercer de padre.

Ser padre es cosa fácil, más difícil es ejercer de padre.

Es fácil llegar a ser padre, lo difícil es ejercer de padre.

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr.

Paga lo que debes, sabrás lo que tienes.

Zahle, was du schuldest, und du weißt, was du hast.

Paga lo que debes, sanarás del mal que tienes.

Bezahlte Schuld ist die beste.

Wer Schulden hat, hat Sorgen.

Pagan los justos por pecadores.

Pagan a las veces justos por pecadores.

Siempre tienen que pagar justos por pecadores.

Die Unschuldigen leiden für die Schuldigen.

Manchmal zahlen Gerechte für Sünder.

Unschuldige müssen für die Schuldigen leiden.

Pajarico que escucha el reclamo escucha su daño.

Der Hörer an der Wand hört sine eigene Schand.

Pájaro mal nacido el que se ensucia en el nido.

Das ist kein sauberer Vogel, der das eigene Nest beschmutzt.

Pájaro viejo no entra en jaula.

Alte Vögel sind nicht leicht zu fangen.

Pájaros del mismo plumaje vuelan juntos.

Alte Vögel sind nicht leicht zu fangen.

Palabra dada, palabra sagrada.

Der Mannes Wort, des Mannes Ehre.

Ein Wort, ein Mann.

Palabra de boca, piedra de honda.

Böse Zungen schneiden schärfer als ein Schwert.

Dorn und Distel stechen sehr, falsche Zungen noch viel mehr.

Palabra y piedra suelta no tiene vuelta.

Wenn das Wort heraus ist, so ist es des Teufels.

Worte und geschleuderte Steine kann man nicht zurückholen.

Palabras confitadas, entrañitas dañadas.

Butter im Munde, Schwerter im Herzen.

Der Mund betet und die Hand tötet.

Honig im Mund, Galle im Schlund.

Palabras señaladas no quieren testigo.

Bedeutsame Worte brauchen keinen Zeugen.

Palabras sin obras se venden baratas.

Wer sein Wort nicht hält, kann leicht versprechen.

Wort ohne Tat, ist ein Acker ohne Saat.

Palabras y plumas, el viento las lleva.

Palabras y plumas las lleva el viento.

Die Federn und das Wort, der Wind trägt sie fort.

Auf Worte kann man nichts geben.

Worte haben Flügel.

Ein Wort ist ein Wind.

Worte sind Wind, vom Drohen stirbt kein Kind.

Reden und Federn treibt der Wind weg.

Palo compuesto no parece palo.

Kleide machen Leute.

Geld macht aus Vogelscheuchen Grazien.

Pan ajeno nunca es tierno.

Besser eigen Brot als fremden Braten.

Eigen Brot nährt am besten.

Pan con pan, comida de bobos.

Pan con pan, comida de tontos.

[Frase que se emplea con sentido figurado para expresar lo soso o falto de interés que resulta algo que se hace entre cosas o personas iguales; particularmente, una reunión sólo de personas del mismo sexo] 

Wer zu einer Mehlspeise Brot isst, hat keinen Geschmack.

Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo el año.

Das Brot von gestern, das Fleisch von heute und der Wein von vorigem Jahr.

Pan y toros queremos; y si falta algo, que sea lo primero.

Wir wollen Brot und Stierkämpfe, und sollten wir auf etwas verzichten, dann lieber auf das Brot.

Para amigos, todos; para enemigos, uno solo.

Ein Feind ist zu viel, und hundert Freunde sind nicht genug.

Para aprender es menester padecer.

Das Lernen ist schwer, das Können leicht.

Wenn lernen keine Mühe machte, so würde jedermann geschickt sein wollen.

Ohne Fleiß, kein Preis.

Leiden sind Lehren.

Wer viel erfährt, der muss viel leiden.

Para aprender nunca es tarde.

Para aprender y tomar consejo, nunca es tarde.

Etwas Gutes zu lernen ist es nicht zu spät.

Man ist nie zu alt zum Lernen, sagte die alte Frau, da Lernte sie noch hexen.

Zum Lernen ist keiner zu alt.

Wer fragt, der lernt.

Der Mensch lernt, solange er lebt.

Lernen kann man alle Tage.

Man lernt nie aus.

Para bien creer no hay cosa como ver.

Was das Auge sieht, glaubt das Herz.

Para conservar la amistad, pared en medio.

Ein Zaun dazwischen mag die Freundschaft erfrischen.

Ein Zaun dazwischen mag die Liebe erfrischen.

Liebe deinen Nachbar, reiß aber den Zaun nicht nieder.

Para creer, ver.

Was das Auge sieht, glaubt das Herz.

Para darse importancia dice que viene de Francia.

Die sich großer Streiche rühmen, sind selten gute Fechter.

Je mehr ein Held mit Worten prahlt, je schlechter er mit Taten zahlt.

Para Dios nada es imposible. [Lucas 1,37]

Bei Gott ist kein Ding unmöglich.

Para el amor y la muerte no hay cosa fuerte.

Liebe überwindet alles.

Para el que no quiere tengo yo bastante.

Wer nicht will, der hat schon.

Es ist leicht zu haben, was niemand begehrt.

Para el último no hay cuchara.

Wer zu spät kommt, findet leere Schüsseln.

Wer kommt nach dem Feste, muss Vorlieb nehmen mit dem Reste.

Der Letzte hat das Nachsehen.

Der Letzte kriegt die Knochen.

Wer zu spät kommt, dem bleiben die Knochen. Wer zu spät kommt, kriegt die Knochen.

Den Letzten beissen die Hunde.

Wer nicht kommt zur rechten Zeit, der muss essen, was übrig bleibt.

Para gustos se hicieron colores.

Hay gustos para todos los colores.

De gustos no hay nada escrito.

Sobre gustos no hay disputa.

Über den Geschmack lässt sich nicht streiten.

Über Geschmäcker ist nicht zu streiten.

Geschmäcker sind verschieden. 

Jeder nach seinem Geschmack.

Para las ocasiones son los amigos.

Die wahren Freunde erkennt man in der Not.

Para lo que el hombre no quiere hacer, achaque ha de poner.

Ein Stümper findet kein gutes Werkzeug.

Man muss die Schuld des Esels nicht auf den Satteln schieben.

Wer über eine Laterne fällt, muss das Licht nicht schelten.

Wer nicht will, der kann auch nicht.

Wer nicht helfen will, findet immer eine Ausrede.

Para los ladroncillos hicieron cárceles, y presidios; para los grandes ladrones siempre hay cuenta de perdones.

Kleine Diebe hängt man, große lässt man laufen.

Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.

Es kann nicht sein ein recht Gericht, wo der Pfennig das Urteil spricht.

Para medrar en la vida hay que moverse.

Wer es zu etwas bringen will, muss sich rühren.

Para mentir nunca hay bula.

Man darf nie lügen.

Para muestra basta (con) un botón.

Por uno se conoce a los demás.

Por la muestra se conoce el paño.

[lat.: ab uno disce omnes]  

Wie die Frucht, so der Baum.

Am Muster erkennt man das Tuch.

An der Frucht erkennt man den Baum. 

Eine einzige Probe genügt, um zu wissen, was etwas wert ist.

Der kleinste Hinweis genügt.

Para pelear se necesitan dos.

Zum Zanken gehören zwei.

Para presumir hay que sufrir.

Schönheit muss leiden.

Wer schön sein will, muss leiden.

Para prosperar, madrugar.

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Ein guter Tag fängt morgens an.

Para quien no quiere tengo yo bastante.

Dann eben nicht!

[Gesagt zu jemandem, der ein Geschenk oder Angebot abschlägt] 

Para salir adelante en la vida hay que menearse.

Para salir adelante en la vida hay que moverse.

Um es im Leben zu etwas zu bringen, muss man sich rühren.

Para todo hay remedio, menos para la muerte.

Der Tod hat noch keinen vergessen.

Gegen den Tod ist noch kein Kraut gewachsen.

Kein Harnisch schützt gegen den Tod.

Para todo se necesita suerte.

Glück muss man haben.

Para torear y casarse hay que arrimarse.

[para ciertas tareas hay que arriesgarse]

Wer nichts riskiert, der wird weder heiraten noch Stierkämpfer werden können.

Heiraten und stierkämpfen geht nicht ohne körperliche Nähe.

Wer Angst vor Nähe hat, der wird nie heiraten oder Stierkämpfer werden können.

Wer den körperlichen Kontakt scheut, der wird nie heiraten oder Stierkämpfer werden können.

Zum Heiraten und zum Stierkämpfen braucht man körperlichen Kontakt.

Para un buen banderillero hay toro en todas partes.

[elogio del decidido o del que realiza su trabajo con facilidad]     

Handwerk hat goldenen Boden.

Para volver a la buena senda siempre es tiempo.

Sich bessern ist nie zu spät.

Reue kommt nie zu spät.

Parecer por parecer no es cosa rara de ver.

Die sich großer Streiche rühmen, sind selten gute Fechter.

Je mehr ein Held mit Worten prahlt, je schlechter er mit Taten zahlt.

Pared medianera, amistad conserva.

Ein Zaun dazwischen mag die Liebe erfrischen.

Liebe deinen Nachbar, reiß aber den Zaun nicht nieder.

Parientes y trastos viejos, pocos y lejos.

Viel Verwandte, wenig Freunde.

Partir es morir un poco.

Jeder Abschied ist ein kleiner Tod.

Pasado el peligro, olvidado lo prometido.

Wenn die Gefahr vorüber ist, wird das Gelübde vergesse.

Wenn die Gefahr vorbei ist, wird der Heilige ausgelacht.

Pasando el tiempo, llegamos a viejos.

Das Alter hat den Kalender im Leib.

Pasar amargura para ganar hermosura.

Wer schön sein will, muss leiden.

Wer der Schönheit dient, wird leicht ihr Knecht.

Pascuas largo tiempo deseadas son en un día presto pasadas.

Feierlichkeiten, die man lange erwartet hat, sind in einem Tag vorbei.

Pecado confesado es medio perdonado.

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.

Pecado de mucho bulto no puede estar siempre oculto.

Es ist nichts so verborgen, die Zeit bringt es ans Licht.

Es ist nichts so verborgen, die Zeit bringt es an den Tag.

Pedid y se os dará. [Mateo 7,7]

Bittet, so wird euch gegeben.

Pelean los toros y mal para las ranas.

[= a veces pagan justos por pecadores]  

Oft müssen Unschuldige für Schuldige leiden.

Peleándose dos, el tercero gana.

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.

Penas encontradas, penas aliviadas.

[comparar con: Mal de muchos consuelo de tontos]

Geteiltes Leid, halbes Leid.

Geteilter Schmerz ist halber Schmerz.

Pensando a dónde vas se te olvida de dónde vienes.

Kommt der Ruhm, so schwindet das Gedächtnis.

Die Ehre verändert die Menschen.

Würden ändert Sitten.

Pensé cantar, y lloré.

Ich wollte singen und fing an zu weinen.

Peor es lo roto que lo descosido.

Lieber biegen als brechen.

Pequeña causa, grandes efectos.

Pequeñas causas, grandes efectos.

Kleine Ursachen, große Wirkungen.

Perdido es quien tras perdido anda.

Verworfen ist, wer hinter einem Verworfenen hergeht.

Verloren ist der, der Verlorenem hinterherrennt.

Perdiendo aprendí; más vale lo que aprendí que lo que perdí.

Durch Fallen lernt man Gehen.

Durch Schlechtmachen kernt man Recht machen.

Perdiendo se aprende.

Durch Schaden wird man klug.

Durch Fehler wird man klug.

Perdiz, o no comerla.

[Por ser buen bocado la perdiz, no se satisfacen con menos de una entera los aficionados a este manjar] 

Alles oder nichts.

Perdones hacen ladrones.

Falsche Milde schadet; wie das Verbrechen, so die Strafe.

Pereza no alza cabeza.

Müßiggang lehrt nichts Gutes.

Arbeit macht Gulden, Müßiggang Schulden.

Hoher Rang kommt nicht von Müßiggang.

Müßigkeit ist aller Laster Anfang.

Perra ahorrada, perra ganada.

Gespart ist verdient.

Perrillo de muchas bodas no come en ninguna por comer en todas.

Man kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen.

Perro de muchas bodas, no come en ninguna por comer en todas.

Wer zu viel unternimmt, richtet wenig aus.

Perro ladrador, poco mordedor. 

Perro ladrador, nunca (buen) mordedor.

Perro que ladra no muerde.

Hunde, die (viel) bellen, beißen nicht.

Perro menos, torta más.

Wenn einer verzichtet, bekommen die anderen mehr.

Perro muerto no muerde.

Tote Hunde beißen nicht.

Perro que ladra no muerde.

Hunde, die (viel) bellen, beißen nicht.

Perro que muchas liebres levanta pocas mata.

Wer nach zweien greift, bekommt nicht eins.

Wer zwei Hasen zugleich jagen will, wird keinen davon nach Hause tragen.

Perro que mucho ladra, bien guarda la casa.

Der Hund ist keck im eigenen Haus.

Pesadumbres no pagan deudas.

Gram zahlt keine Schulden.

Mit Worten zahlt man keine Schulden.

Tausend Sorgen bezahlen nicht einen Heller Schulden.

Peseta guardada, dos veces ganada.

Ein ersparter Taler ist zweimal gewonnen.

Piedra movediza nunca moho cobija.

Piedra movediza nunca cría moho.

Wer rastet, der rostet.

Rast’ ich, so rost’ ich.

Am rollenden Stein wächst kein Moos.

Ein rollender Stein setzt nie Moos an.

Piedra sobre piedra, a las nubes llega.

Stein auf Stein reicht schließlich zu den Wolken.

Piedra que rueda no cría moho.

Wer rastet, rostet.

Piensa el fraile que todos son de su aire.

Der Mönch meint, alle seien wie er.

Piensa el ladrón que todos son de su condición.

Cree el ladrón que todos son de su condición.

Piensa el ladrón que todos tales son.

Der Dieb meint, es seien alle so ehrlich wie er.

Der Bösewicht denkt, alle anderen seinen ihm gleich.

Der Bösewicht sieht in jemandem anderen seinesgleichen.

Der Bösewicht sieht in jedem anderen seinesgleichen.

Der Dieb meint, alle seien wie er.

Piensa el mentiroso que así es el otro.

Der Lügner meint, es seien alle so ehrlich wie er.

Der Lügner denkt, alle anderen seinen ihm gleich.

Der Lügner sieht in jemandem anderen seinesgleichen.

Der Lügner sieht in jedem anderen seinesgleichen.

Der Lügner meint, alle seien wie er.

Piensa mal y acertarás.

Das Misstrauen bewahrt vor Betrügereien.

Man kann nicht schlecht genug denken.

Denke von Menschen nur das Schlechteste.

Arg denkt arg.

Piérdase el hombre y no su buen nombre.

Win guter Ruf ist bald verloren.

Es geht nichts über einen guten Namen.

Pierde el lobo los dientes y no las mientes.

Der Wolf ändert wohl sein Haar, aber er bleibt, wie er war.

Der Wolf wird wohl älter, aber nicht besser.

Planta muchas veces traspuesta ni crece ni medra.

Einen alten Baum soll man nicht verpflanzen.

Pluma a pluma se pela la grulla.

Eine Gans wird so lange gerupft, als sie Federn hat.

Pobre con rica casado, más que marido es criado.

Der ein reiches Weib genommen, ist um seine Freiheit gekommen.

Wer des Geldes wegen freit, der bereut es nach kurzer Zeit.

Pobre porfiado saca bocado.

Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.

Pobreza no es vileza.

Armut ist keine Schande.

Pobreza nunca alza cabeza.

Dem Armen läuft die Armut nach.

Pocas cosas son como parecen.

Las cosas no son siempre como parecen.

Der Schein trügt.

Die Dinge sind nicht immer so, wie sie scheinen.

Poco a poco el pájaro hace su nido.

Eile mit Weile.

Gut Ding will Weile haben.

Geduld und Ausdauer führen zum Ziel.

Poco a poco hila la vieja el copo.

Poquito a poco hilaba la vieja el copo.

Geduld und Ausdauer führen zum Ziel. 

Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.

Gut Ding will Weile haben.

Alle Tage einen Faden macht des Jahres ein Hemd.

Poco a poco se anda todo.

Nach und nach gibt auch ein Stück.

Poco a poco va a mucho.

Viele Wenige machen ein Viel.

Poco es algo; menos es nada.

Besser wenig als nichts.

Poco os duelen, Don Jimeno, estocadas en cuerpo ajeno.

Auf anderer Leute Kirchweih ist gut Gäste laden.

Auf anderer Leute Rücken ist leicht tragen.

Auf fremden Arsch ist gut schlagen.

Aus anderen Leute Beutel ist gut geben.

Aus anderen Leute Sack ist gut austeilen.

Aus fremden Fellen kann man gut Sohlen schneiden.

Aus fremden Häuten ist gut Riemen schneiden.

Es ist gut Feuer machen, wenn der Nachbar das Holz gibt.

Es ist gut spinnen von fremden Flachs.

In anderen Häusern ist gut Feste feiern.

In fremden Weihern ist gut fischen.

Mit eines anderen Arsch ist gut durchs Feuer fahren.

mit fremden Armen ist gut roden.

Mit fremden Fingern ist es leicht Kastanien aus dem Feuer holen.

Aus fremden Häuten ist gut Riemen schneiden. / fremde Haut ist leicht schinden.

Fremde Wunden schmerzen nicht.

Mit fremden Fingern ist es leicht Kastanien aus dem Feuer holen.

Mit fremden Händen ist gut Kohlen schüren.

Poco, y en paz, mucho se me haz.

Wenig und dafür in Frieden, ist für mich viel.

Mit wenig und in Frieden bin ich schon sehr zufrieden.

Weniger ist mehr.

Poderoso caballero es Don Dinero.

Geld regiert die Welt.

Mit Geld kann man alles erreichen.

Wer das Geld hat, hat die Macht.

Wer das Geld hat, hat das Sagen.

Pon lo tuyo en consejo, y unos dirán que es blanco y otros que es negro.

So manches Haupt, so mancher Sinn.

Pon y más pon, y llenarás el bolsón.

Nach und nach gibt auch ein Stück.

Ponte buen nombre, Isabel, si quieres casar bien.

Ein guter Name ist besser als Bargeld.

Ein guter Name ist der schönste Orden.

Ein guter Name ist die schönste Mitgift.

Ein guter Name ist ein reiches Erbteil.

Poquito a poquito se hace un muchito.

Viele Körner geben einen Haufen.

Viele Wenig machen Viel.

Auch wenn es ist nicht viel, es läppert sich doch zusammen.

Poquito a poquito viene el apetito.

Der Appetit kommt beim Essen.

Por ajuar colgado no viene hado.

[el dinero atrapa a un marido]

Geld führt die Braut heim.

Goldmanns Tochter findet jeder schön.

Por algo se empieza.

Auch Zwerge haben mal klein angefangen. 

Mit etwas muss man anfangen.

Por amor al buey, el lobo al arado lame.

Um des Kindes willen küsst man die Amme.

Por amor del caballero, besa la dama al escudero.

Um des Kindes willen küsst man die Amme.

Por decirse verdades se pierden las amistades.

Wer die Wahrheit sagt, verdirbt die Freundschaft.

Die Psychoanalyse verdirbt die Freundschaft.

Por dinero baila el perro.

Für Geld kann man alles haben.

Für Geld tut man alles. 

Geld regiert die Welt.

Por el cabillo se saca el ovillo.

Wer das Knäuel sucht, muss den Faden folgen.

Por el canto se conoce al pájaro.

Wie er redet, so ist er.

Por el dinero se mueve el mundo entero.

Geld regiert die Welt.

Por el hilo se saca el ovillo.

Por el hilo sacarás el ovillo. 

[Por el rastro se conocen las cosas.]

Eine kleine Einzelheit kann einen ganzen Tatbestand aufklären.

Am Faden zieht man den Knäuel hervor.

Eine kleine Spur gibt oft wesentlichen Aufschluss.

Ein Hinweis führt oft zur Aufklärung der ganzen Angelegenheit.

Por el humo se sabe dónde está el fuego.

Donde fuego se hace, humo sale.

Kein Rauch ohne Feuer.

Wo Rauch ist, ist auch Feuer.  

Wo es raucht, da ist Feuer.

Der Rauch zeigt den Brand.

Kein Rauch ohne Feuer.

Por el pan baila el can.

Der Hund wedelt nicht umsonst mit dem Schwanz.

Hunde und Wirte schmeicheln nicht umsonst.

Por el son se conoce el esquilón.

An der Rede erkennt man den Mann.

An der Rede erkennt man den Toren wie den Esel an den Ohren.

Por el traje se conoce el personaje.

Kleider machen Leute.

Por fas o por nefas, nunca al hombre le faltan quejas.

Wer etwas tadeln will, der findet wohl eine Ursache.

Por grande que sea el barco, se lo traga el charco.

Nichts ist so sicher wie der Tod.

Por hondo que el diablo cague, todo se sabe.

Böse Tat bleibt nicht verborgen.

Es ist nichts so verborgen, die Zeit bringt es ans Licht.

Por huir del fuego di en las brasas.

Mancher flieht vor dem Rauch und fällt in die Flammen.

Vom Regen in die Traufe kommen.

Por interés lo más feo hermoso es.

Geld führt die Braut heim.

Goldmanns Tochter findet jeder schön.

Por la adversidad se prueban y conocen los amigos.

Freunde erkennt man in der Not.

Ein Freund in der Not, ein Freund in der Tat.

In der Not spürt man den Freund.

Por la boca muere el pez.

El pez por la boca muere.

Unvorsichtiges Reden kann zum Verhängnis werden.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Wer nicht schweigen kann, er muss bitter büßen.

Das Maul bringt den Dieb an den Galgen.

Por la calle “luego” irás a la calle “nunca jamás”.

Morgen, morgen, nur nicht heute, sagen alle faulen Leute.

Por la confianza se nos entra el engaño.

Ein argloses Herz wird leicht betrogen.

Wer leicht glaubt, wird leicht betrogen.

Por la catadura se conoce a la criatura.

Die Augen sind der Spiegel der Seele.

Por la confianza se nos entra el engaño.

Durch den Glauben wird mancher betrogen.

Wer leicht vertraut, wird leicht betrogen.

Por la firma se conoce al que firma.

An den Werken kann man es merken.

Das Werk lobt seinen Meister.

Wie der Mann, so das Werk.

Por la muestra se conoce el paño.

Por uno se conoce a los demás.

Para muestra basta (con) un botón. 

[lat.: ab uno disce omnes]  

Wie die Frucht, so der Baum.

Am Muster erkennt man das Tuch.

An der Frucht erkennt man den Baum. 

Eine einzige Probe genügt, um zu wissen, was etwas wert ist.

Por la práctica a la regla.

Übung macht den Meister.

Por la prueba se conoce al amigo.

Im Unglück fliehen die Freunde.

Im Unglück zeigt sich der Freund.

Freunde erkennt man in der Not.

Ein Freund in der Not, ein Freund in der Tat.

In der Not spürt man den Freund.

Ein Freund in der Not ist ein Freund in der Tat.

Freunde in der Not, gehen hundert auf ein Lot.

Por la puerta se va a la calle.

Hier hat der Zimmermann ein Loch gelassen.

Por las haldas del vicario sube el diablo al campanario.

An den Rockschößen des Priesters klettert der Teufel auf den Glockenturm.

Por las obras, no por el vestido, el hipócrita es conocido.

An den Taten, nicht am Kleid erkennt man den Heuchler.

[vgl. dt. Kleider machen Leute]

Por lo que uno tira, otro suspira.

Des einen Unglück ist des andern Glück.

Des einen Tod, des anderen Brot.

Was andere haben, gefällt uns, und was wir haben, gefällt anderen.

Was der eine wegwirft, hebt der andere auf.

Por los raras son las perlas caras.

Was rar ist, das ist teuer.

Por más que el amor se encubra, mal se disimula.

Liebe und Husten lassen nicht verbergen.

Por más que se desmiente cada cual, siempre vuelve al natural.

Por más que se desmiente el cada cual, siempre vuelve al natural.

Die Natur lässt sich nicht zwingen.

Die Natur will ihr Recht.

Natur guckt überall hervor.

Por mi dinero, papá le quiero.

Geld führt die Braut heim.

Goldmanns Tochter findet jeder schön.

Por mucho hablar me llevan a callar.

Wer redet ohne Zügel, verdient seine Prügel.

Por mucho pan nunca es mal año.

[refrán de sentido claro]

Por mucho que se madrugue no amanece más temprano.

No por mucho madrugar amanece más temprano.

Man kann noch so früh aufstehen, es wird nicht eher Tag.

[dagegen: Al que madruga Dios le ayuda].

Por poco se empieza y a mucho se llega.

Aus dem Kleinen kommt das Große.

Klein fängt man an, groß hört man auf.

¿Por qué va al baño la negra si negra se queda?

Beim Raben hilft kein Bad.

Was hilft, wenn der Rabe badet, er bleibt doch schwarz.

Schwarz bleibt schwarz.

Was schwarz ist, lässt sich nicht weiß machen.

Por preguntar, nada se pierde.

Fragen kann man immer.

Por probar, nada se pierde.

Es ist wenigstens eines Versuches wert.

Versuchen kann es man immer. 

Ein Versuch kann nicht schaden. 

Ich will es versuchen. 

Por rico se puede tener el que con pobreza se aviene.

Wer mit wenigem zufrieden ist, der ist reich.

Wer zufrieden ist, hat immer genug.

Wer zufrieden ist mit dem Ei, braucht die Henne nicht dabei.

Por ser leal padezco mal.

Man vergisst nichts schneller als Wohltaten.

Undank ist der Welten Lohn.

Undank haut der Wohltat den Zapfen ab.

Wohltat hat keinen Dank.

Por sombrerada no se pierde nada.

Höflichkeit und gute Sitten machen wohlgelitten.

Por su mal le nacieron alas a la hormiga.

Zu ihrem Unglück sind der Ameise Flügel gewachsen.

Por sus frutos los conoceréis. [Evangelio]

An ihren Werken werdet ihr sie erkennen.

An ihren Taten solltet ihr sie erkennen.

Por temor no pierdas honor.

Gib nicht aus Furcht deine Ehre preis.

Por todas partes se va a Roma.

Alle Wege führen nach Rom.

Schritt nach Schritt kommt man nach Rom.

Por un clavo se pierde la herradura.

Kleine Ursachen, große Wirkung.

Kleine Ursachen, große Wirkungen.

Der Teufel steckt im Detail.

Der Teufel liegt im Detail.

Ein Loch im Dach verdirbt das ganze Haus.

Wer den Finger nicht heilt, verliert die Hand.

Die kleinste Zehe verhindert oft die größte Reise.

Por un garbanzo más o menos no se rompe la olla.

Por un garbanzo no se corrompe la olla.

Auf etwas mehr oder weniger kommt es nicht an.

Niemand ist unersetzlich. 

Das macht den Kohl auch nicht fett.

Por una mosca que mató, matamoscas le llamaron.

Wer einmal stiehlt, heißt allzeit Dieb.

Por una vez que maté un gato, matagatos me llamaron.

Wer einmal stiehlt, heißt allzeit Dieb.

Por uno se conoce a los demás.

Por la muestra se conoce el paño.

Para muestra basta (con) un botón. 

[lat.: ab uno disce omnes]  

Wie die Frucht, so der Baum.

Am Muster erkennt man das Tuch.

An der Frucht erkennt man den Baum. 

Eine einzige Probe genügt, um zu wissen, was etwas wert ist.

Porfía mata venado, que no venablo.

Ausdauer verdient den Preis.

Beharrlichkeit führt zum Ziel.

Wer aushält, überwindet.

Wer ausharrt, wird gekrönt.

Porque lo que no puede ser, no puede ser.

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

[= doble sentido del verbo poder = ser posible (können) y estar permitido (dürfen)]

[ver: Lo que no puede ser, no puede ser. Was zuviel ist, ist zuviel.]

Porque te quiero te aporreo.

Was sich liebt, das neckt sich.

Predícame, fraile; por un oído me entra y por el otro me sale.  

Predícame cura, predícame fraile, por un oído me entra y por el otro me sale.

Predícame, padre; que por un oído me entra y por el otro me sale.

Das geht ihm beim einen Ohr hinein, beim andern hinaus.

Das geht bei mir beim einen Ohr hinein, beim andern hinaus.

Tauben Ohren predigt man vergebens.

Wo einer nicht hören will, ist alles Reden umsonst.

Pregunta más el necio que puede contestar el sabio.

Ein Narr kann mehr fragen als sieben Weise sagen.

Ein Narr kann mehr fragen, als zehn Kluge antworten können.

Preguntando aquí y allá, a todas partes se va.

Mit Fragen kommt man durch die ganze Welt.

Preguntando se aprende.

Preguntando es como se aprende.

Preguntando se aprende mucho más.

Wer fragt, kommt weiter.

Nur mit Fragen kommt man weiter.

Preguntando se llega a Roma.

Preguntando se va a Roma.

Quien lengua ha, a Roma va.

Mit Fragen kommt man durch die Welt.

Fragen kostet nichts.

Wer nicht fragt, wird dumm sterben.

Preso por mil, preso por mil quinientos.

Wer einen Pfennig stiehlt, stiehlt auch wohl einen Gulden.

Preso por uno, preso por ciento.

Gefangen von einem, gefangen von hundert.

Primero es la camisa que el sayo.

Das Hemd ist einem näher als der Rock.

Primero (es) la obligación y luego la devoción.

Primero es la obligación que la devoción.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. 

Erst die Arbeit, dann das Spiel.

Pflicht geht über alles.

Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps.

Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. 

Zuerst die Arbeit, dann das Spiel.

Primero pan y después can.

Wer selber nichts hat, muss keine Gäste laden.

Primero son mis dientes que mis parientes.

Antes son mis dientes que mis parientes.

La caridad bien entendida empieza por uno mismo.

Cada uno quiere llevar el agua a su molino y dejar seco al del vecino.

Cada cual cuida de sí primero.  

El prójimo empieza por uno mismo.

Jeder ist sich selbst der Nächste.

Das Hemd ist mir näher als der Rock.

Man muss sehen, wo man bleibt?

Der eigene Mund ist der nächste Vetter.

Seinem eigenen Munde gibt jeder gern das Beste.

Procura lo mejor, espera lo peor y toma lo que viniere.

Das Beste hoffen und auf das Schlimmste gefasst sein.

Hoffe, was du wünscht, und leide, was du musst.

Man soll das Beste hoffen, das Böse kommt von selbst.

Es geht nie so gut, um nicht fürchten zu müssen, und nie so schlecht, um nicht hoffen zu können.

Prometer y no cumplir, mil veces lo vi.

Die am meisten versprechen, pflegen am wenigsten zu halten.

Man muss nicht versprechen, was man nicht halten kann.

Viel versprechen, wenig halten, lässt die Freundschaft bald erkalten.

Wer auf Versprechungen traut, hat auf Sand gebaut.

Leicht versprochen, leicht gebrochen.

Wer sein Wort nicht hält, kann leicht versprechen.

Prometer y no dar es un ruin engañar.

Die am meisten versprechen, pflegen am wenigsten zu halten.

Man muss nicht versprechen, was man nicht halten kann.

Viel versprechen, wenig halten, lässt die Freundschaft bald erkalten.

Wer auf Versprechungen traut, hat auf Sand gebaut.

Pronto y bien raras veces se ven.

Schnell und gut sitzen nicht unter einem Hut.

Schneller Rat bringt selten gute Tat.

Pueblo que canta no morirá.

Ein Volk, das singen kann, stirbt nie.

Puede más el necio que el mezquino.

Ein Narr kann mehr als andre Menschen wagen.

Puerco fiado gruñe todo el año.

Borgen macht Sorgen.

Puercos con frío y hombres con vino hacen mucho ruido.

Schweine bei Kälte und Männer beim Wein, (beide) können nicht leise sein.

Puerta abierta al santo tienta.

Eine offene Tür führt sogar einen Heiligen in Versuchung.

Eine offene Tür führt auch die Heiligen in Versuchung.

Eine Offene Tür verführt auch einen Heiligen.

Offene Tür lockt den Dieb.

Offene Türen machen heimliche Diebe.

Puesto en el burro, buen palo.

[Frase con que se muestra la decisión de llevar hasta el final una cosa empezada o de hacer, tomar, etc., mucho de la cosa de que se trata, incita a otro a que lo haga o comenta que alguien lo hace así (M. Moliner)]

Kneifen gilt nicht.

Aussteigen gibt es nicht.

Wer A sagt, muss auch B sagen.

Puntada a tiempo ahorra remiendo.

[Es mejor hacer algo bien de una vez que dejar las cosas a medias. Acudir a tiempo y no esperar a que se agrave la situación ahorra consecuencias graves.]

Vorbeugen ist besser als heilen.

Puta la madre, puta la hija y puta la manta que las cobija.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Der junge Kuckuck ruft wie der alte.

Wie die Alten summen, so zwitschern auch die Jungen.

Putas, dados y camino de odre, matan al hombre.

Die Weiber und der Suff die reiben ein Menschen uff. [uff = auf]

Putas, galgos y toreros, los tres años primeros.

Bei Nuten, Windhunden und Stierkämpfern sind die ersten drei Jahren immer die besten.

Putas y disputas son malas frutas.

Die Dirnen und der Zank machen die Seele krank.

Putas y toreros, a la vejez los espero.

Dirnen und Stierkämpfer haben es im Alter nicht leicht.